30.07.14

Kurz mal weg...

Hallihallo meine Süßen!

Da bin ich wieder :)

Habt ihr mich vermisst?(!) ;) 

Also ich muss ja gestehen, mir hat das Bloggen in den letzten paar Tagen schon gefehlt. Während meiner Abwesenheit hab ich euch natürlich nicht ganz vergessen, deshalb gibt es heute viele schöne Bilder bei denen der Ein oder Andere vielleicht ein klein bisschen Fernweh bekommt. 

Wie ihr bestimmt gemerkt habt, bin ich ganz still und heimlich für ein paar Tage aus dem stressigen Alltag geflüchtet und hab mir eine kleine Auszeit gegönnt. 

Bei uns geht das mit den Urlauben immer ziemlich spontan.
Eine gewisse Vorstellung haben wir schon, wo es hin gehen soll- entscheiden tun wir uns aber meistens erst einen Tag vorher. So war es auch dieses Jahr- geplant war Urlaub in dem wunderschönen Österreich an einem der vielen Seen. 
Die Wettervorhersage überzeugte uns dann aber doch, dass es sich lohnen könnte ein Stückchen weiter zu fahren. Also fuhren wir, genau wie letztes Jahr nach Kroatien auch die Insel Krk.




Dieses Mal verschlug es uns in den Südosten der Insel nach Baska.
Eine der am bekanntesten Ortschaften Krk´s wie ich bemerkt habe. Denn in der Haupturlaubszeit sieht man dort nicht wirklich viele Einheimische. Man kann schon fast sagen, das Örtchen ist total von Touristen überrannt.
Nichts desto trotz würde ich dort auf jeden Fall noch mal für ein paar Tage hin fahren.
Für meinen nächsten Besuch dort werde ich aber mit Sicherheit eine Nebensaison wählen. 






Die Badeplätze sind ein Traum. Man hat schon fast die Qual der Wahl- wenn man denn früh genug dran ist! Denn spätestens um halb elf ist bei Schönwetter alles voll.
Wer wie wir im Urlaub ein Frühaufsteher ist hat das Glück die Stille vor dem großen Ansturm noch genießen zu können.




Langweilig wird einem dort auf jeden Fall nicht. Wie an jedem Strand kann man dort unzählige von Wassersportarten und -spielen ausprobieren. 
Und nicht zu vergessen die Schiffe, auf denen man zu den kleineren Inseln in der Nähe fährt um die abgelegensten Buchten zu erkundet.
Wem das alles zu viel Action ist, der kann sich in einer der vielen Strandbars zurücklehnen und gemütlich einen erfrischenden Cocktail schlürfen oder einfach durch die engen Gässchen schlendern und die Seele baumeln lassen. 










Das Wetter war leider nicht immer so toll wie ihr es auf den Fotos seht. Die letzten beiden Tage regnete es und auch an denen zuvor mindestens ein Mal.
Und siehe da- ganz schnell waren die Straßen leer- aber die Restaurants dafür rappelvoll.
Dabei kann so ein Sommerregen doch richtig toll sein. ;) Aber nicht im Urlaub!!








Gebucht habe ich übrigens erst sechs Stunden vor der Abreise und wer hätte gedacht, dass ich da noch so ein schnuckeliges kleines Apartment finde, das auch noch total zentral liegt?! 
Also ich nicht :P




Mit ein klein bisschen Traurigkeit, weil wir schon wieder zu Hause sind, verabschiede ich mich, freue mich aber auf die nächsten beiden Urlaubswochen, die noch vor mir liegen und auf die vielen Posts die ich euch in den nächsten Tagen noch zeigen darf.


Machts gut, bis bald
eure, 

Martina

23.07.14

die wunderbare Welt von ILI Teil 4

Ihr glaubt es gar nicht (denken könnt ihr es euch wahrscheinlich schon) wie viel Spaß mir das posten über ILI-Stoffe macht. Es ist jedes mal wieder eine riesen Freude wenn ich die kunterbunten Fotos einfüge und platziere.
Und bei dem nicht besonders tollen Wetter im Moment machen diese Farben gleich wieder gute Laune.
Regen ist zwar in Maßen nicht in Massen auch schön, Sonne mag ich dann aber trotzdem lieber. ;)
Wie gehts euch da? Genießt ihr es auch mehr wenn euch die Sonne ins Gesicht scheint, oder bevorzugt ihr es im Regen spazieren zu gehen? Hat ja auch irgendwas an sich ;)

Aber egal ob Regen oder Sonnenschein, jetzt ist es wieder Zeit für ein paar fröhlich bunte Stoffe und Muster.
Ich hoffe ihr fühlt euch noch nicht überfordert. Das möchte ich natürlich nicht.
Deshalb kommt die nächste Postreihe erst wieder im Herbst, wenn die neuen Herbst/ Winterkollektionen da sind. Seid also gespannt! Ich bin es jedenfalls schon sehr. Da werd´ ich wieder vor Freude im Geschäft umherhüpfen und mich aufführen wie ein kleines Kind, weil ich alles anfassen und mir jeden Stoff ansehen will.
HIHI, die Verkäuferin freut sich bestimmt auch schon so drauf. ;)



Ist die Kombination Gelb und Grün nicht wunderbar?! Also ich jedenfalls liiiiieeeeebe sie. Die macht richtig gute Laune. Nicht zu bunt aber auch nicht langweilig- herrlich erfrischend wie ich finde. 


Und erst dieses herrliche Rosa mit Grün. Den geblumten Vorhangstoff könnte ich mir auch gut für ein langes, luftiges Sommerkleid vorstellen. 
Wäre fast eine Überlegung wert- nähen kann man ja rein theoretisch alles daraus.
Wenn ich also dieses Jahr noch damit beginne, könnte ich es schaffen, dass es nächstes Jahr zu Saisonbeginn fertig ist.

Ich nähe zwar total gerne, die Allerschnellste bin ich jedoch leider nicht an der Maschine.
Da ist dann oft schon die Geduld vor der Motivation zu Ende. Etwas frustriert und verärgert über mich selbst bringe ich mein Werkstück dann doch immer zu meiner Schneiderin- die kann das sowieso viel besser als ich und schöner wird es meistens auch. ;) gelernt ist eben gelernt!



Seit längerem spiele ich schon mit dem Gedanken mich in der Nähschule anzumelden um mal wieder ein bisschen reinzukommen. Ist ja doch schon wieder ein paar Jährchen her, als ich das letzte Mal in der Schule Nähunterricht hatte. 
Wobei man sich mit ein bisschen Geschick wirklich vieles selbst beibringen kann. 
Dank der tollen "Lehrer" der DaWanda-Nähschule, die immer so tolle Videos mit vielen Tipps und Tricks online stellen. Diese Videos animieren mich immer wieder mal was neues auszuprobieren und mich doch wieder an die Nähmaschine zu setzen. 

Sollte ich tatsächlich bald Nähschülerin sein, informiere ich euch natürlich darüber. Dann will ich eine Schultüte :P
Bis es jedoch soweit ist bestaune ich noch die Stücke der begabten Näherinnen, die ihre tollen selbstgemachten Sachen auf deren Blog festhalten. Ein klein bisschen neidisch bin ich da schon immer


Habt einen schönen Tag.

eure, Martina

22.07.14

"heute vor einem Jahr!" happy birthday prince George

Prince George Alexander Louis of Cambridge
so lautet der ganze Name des Prinzen, über den heute die ganze Welt spricht und ihm gratuliert.

Denn heute vor einem Jahr um 16:24 Ortszeit erblickte der kleine Prince George of Cambridge in London das Licht der Welt. Der Sohnemann von William und Kate eroberte die Herzen im Sturm. Was absolut verständlich ist- er ist aber einfach sooo süß.

Ich selbst habe mich so mit den Eltern mitgefreut als er geboren wurde, dass ich beschlossen habe zur Feier des Tages einen kleinen Happy-Birthday-Post für/über ihn zu schreiben.

Vielleicht googelt er ja mal seinen Namen und mein Post taucht auf. Wenn ich dann schon alt und grau bin freue ich mich bestimmt wenn er sich meldet und sich persönlich bei mir bedankt. HIHIHHIHIHIHIIII :D:D




Außerdem ist er wohl der jüngste Trendsetter überhaupt. Denn was klein George trägt ist innerhalb weniger Stunden total ausverkauft. Naja, wer findet es nicht süß wenn der eigene Sohnemann die gleiche Latzhose hat wie der Mini-Prinz. Und davon hat er sicherlich nicht zu wenig.










Zur Feier des Tages gehe ich heute mit den Ladies noch was trinken. 
Eigentlich weil wir Mädlsabend haben, aber wenn man einen Grund zum Anstoßen hat ist es doch gleich viel schöner.

Und auch euch wünsche ich noch einen wunderschönen Tag.
Bis bald.

Eure, Martina

21.07.14

die wunderbare Welt von ILI Teil 3

Einer geht doch noch, oder? Vielleicht auch noch zwei? :P

Aber egal wie viele es noch werden, das schönste ist doch, dass ihr wieder da seid und euch von den Bildern und Farben inspirieren lässt.

Während ich diese Posts über die ILI-Stoffe schreibe stelle ich mir immer vor wie wohl unsere Wohnung aussehen würde, wenn ich sie in diesem Stil eingerichtet hätte. (da wär sie wohl nicht mehr UNSERE sondern nur noch MEINE- Mädlswohnung eben) 
Dann träume ich so vor mich hin, hau in die Tasten und schreibe meine Gedanken auf. Und schwupsdiwups ist er schon wieder fertig der neue Post. 
Da schreibe ich oft einfach vor mich hin und bemerke gar nicht, wenn ich vom eigentlichen Thema abkomme. 
Weil ich aber so die besten Überleitungen schaffe lass ich den Text meistens so- das Beste passiert ja bekanntlich immer dann, wenn man am wenigsten damit rechnet.

Aber jetzt zurück zum Thema. (das war jetzt wohl eher keiner von den  supertollen.)
Die Farben des Sommers sind ja meist knallig bunt mit großen Mustern und ausgefallenen Kombinationen.
Manchmal ist es aber auch ganz schön, wenn man nur einen Hauptton hat und diesen dann mit eher dezenteren Tönen mischt. Sieht spitzte aus und man ist auf der sicheren Seite.

So ist es auch bei diesen Raumszenen der Fall. Nicht bunt aber trotzdem knallt es so richtig.











Besonders cool finde ich die Idee mit den Bilderrahmen. 
Habe ich selbst auch schon oft so gemacht. Einfach den Stoffrest passend zuschneiden, einrahmen und im Raum aufstellen oder -hängen. Funktioniert übrigens auch super mit Tapeten.
Denn so wiederholt sich das Muster und die Farbe und der Raum ist fürs Auge gleich viel angenehmer zu betrachten, weil nicht so viele unterschiedliche Elemente auf einmal wirken.
Probiert´s doch mal aus- ihr werdet begeistert und überrascht zugleich sein.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche. 
Für viele von euch ist es wahrscheinlich schon die Urlaubswoche. 
Das kann ich zum Glück nach der nächsten Woche auch behaupten.

eure, Martina 



20.07.14

die wunderbare Welt von ILI Teil 2

Ein riiiiesiges HALLOOOoooooooooo an all meine lieben Leserinnen und Leser!

Ich hoffe ihr seid schon bereit für die nächste Ladung Stoffe, Muster und Farben.;)

Ihr könnt euch auch schon mal auf Teil 3, 4, 5, ... freuen. 
(ja ihr lest richtig- es folgen noch mehr. ;)) 
Aber keine Angst, ich überhäufe euch jetzt nicht das restliche Jahr mit Fotos von hübschen Stoffen oder Dergleichen. Wobei man es bei diesem Sortiment wahrscheinlich sogar schaffen würde ein ganzes Jahr nur darüber zu berichten.
Weil ich aber kein Vertreter oder Werbemacher des Textilverlages bin, ist irgendwann auch wieder mal gut mit der gratis Werbung ;)

Solange es aber noch so wundervolle Kollektionen gibt, die ihr unbedingt sehen müsst werde ich euch noch ein bisschen damit beglücken/quälen

Im letzten Post- Teil 1, waren ja die Farben Koralle, Rot, Orange und ein Hauch von Grün überwiegend. 
Deshalb gibt es heute eine eher kühlere Farbkombination. 
Eine kleine Erfrischung tut sicherlich gut bei den momentanen Temperaturen.




Die Farbe Blau erinnter uns immer an das Meer, den Himmel und die Luft. Deshalb hat man in Räumen, in denen mit kühlen Farben gearbeitet wurde immer das Gefühl, dass sie kälter, dafür aber auch reiner sind.




Es ist sogar wissenschaftlich bewiesen, dass man in einem Raum mit z. B. roten Tönen die Raumtemperatur um 2-3° wärmer schätzt als in welchen, die mit Blau, Violett oder Grün gestrichen sind. da spart man ja sogar noch Heizkosten. :P




Aber wie bei jeder Farbe, macht sie erst die passende Mischung perfekt. 

Aus nur einem Ton kann man mit verschiedensten Kombinationen die unterschiedlichsten Stimmungen erzeugen und somit auch die Gefühle und Gedanken lenken. 
Hört sich an als wäre ich Farbtherapeutin (gibt es so etwas überhaupt?)

-habs gleich mal für euch gegoogelt- und zwar gibt es diesen Beruf tatsächlich. Therapeuten, die anhand von Farben die verschiedensten Symptome behandeln. 
Aber auch welche, die einem mit Farben helfen zu sich zu finden oder wiederum welche, die einem die Theorie der Farben lehren. Hört sich ganz so an, als wäre dieser Bereich sehr breit gefächert. 
So sind sie eben die Farben- uuuuunendlich.








Ich denke, das war erfrischend genug für den Moment. Genießt das schöne Wetter und schaut morgen wieder rein, da kommt schon die nächste Farbbombe.

Habt alle einen schönen Sonntag,
eure, Martina

18.07.14

die wunderbare Welt von ILI Teil 1

Wunderschönen guten Tag meine Lieben.

Freut mich, dass ihr wieder da seid. :D
Genießt ihr auch das tolle Wetter?! Einfach herrlich, wenn früh Morgens schon die Sonne scheint und man sich am Abend noch gemütlich mit einem Gläschen Hugo auf die Terrasse sitzen kann, ohne zu frieren. Ach, ich LIEBE den Sommer. 
Meinetwegen könnte er ruhig 6 Monate dauern. ;)

Und die schönen Tage werden gleich noch viel schöner, wenn ich eure Kommentare lese. 
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für die lieben Worte zu meinem letzten Post bedanken. 
Ich freue mich immer wie ein kleines Kind wenn ich die E-Mail bekomme, das jemand ein Kommentar auf meinem Blog hinterlassen hat. 
Da kann mein Handy gar nicht schnell genug laden, bis ich es endlich sehe- dann habe ich ein breites Grinsen im Gesicht und erzähle gleich jedem davon ;)

So ein breites Grinsen hatte ich auch, als ich zum ersten Mal bei ILI-Stoffe war. Ach was sag ich- ich bin total ausgeflippt- wie ein Kind im Spielzeugladen.
ILI verkauft sagenhaft tolle Stoffe und alles was daraus gemacht werden kann. Kissen, Vorhänge, Raffhalter, Stoffe für Sofas, Kaminbänke und und und..
Da ich ja beruflich lange in dieser Branche tätig war ließen die vielen Farben, Muster und Oberflächen mein Herz gleich höher schlagen.

1997 wurde die Firma von Inge Lidl gegründet und 1999 von einer Expertenjury zur besten Geschäftsidee gewählt. Auf dem Gutshof in Tettenweis, an der Grenze Bayerns zu Österreich, befinden sich unzählige Quadratmeter Ausstellungsfläche und ein Direktverkauf.





Und weil die Stoffe so toll sind und ich absolut begeistert bin von deren Mustern und der Qualität, stelle ich euch einige davon vor.
In den nächsten Tagen wird es hier also so richtig bunt. Passend zum Sommer :)

Lehnt euch zurück und lasst euch inspirieren. Ich hoffe euch gefallen die Bilder genau so gut wie mir.




Sind die Farben nicht herrlich?! Hätte ich ein Sommerschlösschen würde es wohl genau so eingerichtet sein. Richtig kitschig und verspielt.




So richtig zum verlieben. Da möchte man sich doch am Liebsten ein Buch schnappen, sich in die Kissen fallen lassen und während einem die Sonne auf die Nase scheint in der Welt der Gedanken versinken.




Kunterbunt und trotzdem stimmig. Das ist es was ILI ausmacht. Es gibt die gewagtesten Kombinationen und dennoch kommen sie einem nicht ungewöhnlich vor. 
Als dipl. Farbdesignerin werde ich oft gefragt welche Farben man kombinieren kann. Darauf sage ich immer: "Seht doch mal in die Natur, da finden wir alle Farben auf einem Haufen und man hat nicht das Gefühl es würde nicht zusammenpassen." Das schönste Beispiel für mich ist eine Blumenwiese. Wachsen dort z. B. nur gelbe Blumen ist sie schön, weil es ja Blumen sind- die sind immer schön. Blühen dort aber Blumen in kunterbunten Farben durcheinander ist sie mit Sicherheit aufregender.

Was jetzt nicht heißen soll, das wir immer alle Farben mischen sollen. Aber das Mischverhältnis der Farben macht es aus, dass es spannend oder langweilig wirkt.



Selber bin ich kein Mensch der vielen Farben. Ich hab´s lieber schlicht, ruhig und einfach. Das bisschen Farbe, auf das ich dann doch nicht ganz verzichten kann bringe ich dann anhand von Accessoires, Kissen oder anderen Kleinigkeiten in den Raum.
Und sollte mich wieder mal die Lust auf Farben und gewagten Kombinationen überkommen, schnapp ich mir meine Nähmaschine, durchwühle meine Stoffkisten und nähe was meistens Schönes.

Bei Gelegenheit werde ich euch mal unseren neuen, aus Stoffresten zusammengenähten  Wohnzimmer-Vorhänge zeigen- absolut untypisch für meinen Geschmack, aber dennoch haben sie´s mir angetan.

Das war´s auch schon wieder für heute. Wir wollen´s ja nicht zu bunt treiben.
Freut euch auf die nächsten Farben und habt noch einen schönen Tag.

eure, Martina

11.07.14

Flohmarktfund und immergrün

Hallihallo meine Lieben!

Schön, dass ihr wieder da seid.
Im letzten Post habe ich ja bereits erwähnt, dass ich am Flohmarkt war.
Und schon darf ich ein paar neue alte Schätze mein Eigen nennen.
Ich liebe es ja alte Dinge zu kaufen, diese umzugestalten, zu bepinseln, besprühen oder sie einfach in einer anderen Umgebung und Kombination in neuem Licht erstrahlen zu lassen. Selber verkaufe ich auch liebend gerne auf Flohmärkten, das macht bei schönem Wetter richtig viel Spaß und schafft wieder ein bisschen mehr freien Stauraum in der Wohnung für viele neue tolle Sachen.

Mittlerweile habe ich mir angewöhnt ohne große Erwartungen zu diesen Märkten zu gehen. Denn zu oft ist es mir schon passiert, dass ich auf der Suche nach etwas Bestimmten war und dann hatte ich erst recht kein Glück. 
Ähnlich ist es beim Shoppen von Kleidung, Möbel, etc. . Ich nehme jetzt einfach mal "shopping queen" als Beispiel.(ooooh ich liebe es- Guido ist einfach wunderbar) 
Jede Kandidatin, die am Morgen eine spezielle Vorstellung hat, wie sie am Abend aussehen will, hat zwar schon einen gewissen Vorteil, weil sie schon weiß wonach sie sucht. Sollte sie aber nicht genau Das finden, ist sie am Ende sicher unglücklicher als vorher.
Was lernen wir daraus?! Einfach kaufen was einem gefällt ;) Naja, vielleicht nicht immer- aber Spontankäufe sind ja bekanntlich oft die Besten.
Und glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung ;)


Aber jetzt zurück zum eigentlichen Thema. den Übergang muss ich wohl noch üben- ich hoffe ihr verzeiht mir.
Und das waren ja meine Errungenschaften von letzter Woche.
Wie ihr sicherlich bald merken werdet, liebe ich Blecheimer (eigentlich alles aus Blech, Alu, ... solange es alt aussieht) und Emailtöpfe, -pfannen, -eimer und was es sonst noch davon gibt. Am Liebsten bepflanze ich sie und stelle sie ums Haus.

Leider sind diese Dinge aber selbst am Flohmarkt oft noch überteuert. Doch bei diesem Eimer (oben auf dem Foto) hatte ich echt Glück- er war ein echtes Schnäppchen- und da war er auch schon Mein.
Der Hauswurz war eher ein Spontankauf. Mein Plan war es ja meiner lieben Mama aus ihrem Garten ein bisschen was abzuluchsen. Habe ich dann auch noch gemacht- man kann ja schließlich nie genug haben von diesen tollen und zum Glück absolut pflegeleichten Pflanzen. Seit kurzem bin ich ein echter Fan geworden- sie sind schlicht, wachsen sogar auf Ziegel, Stein und anderen Dingen- ganz ohne viel Erde. Und was aber noch viel besser ist- sie "blühen" das ganze Jahr über und sehen immer frisch aus.

Ich muss ja gestehen, dass ich keine besonders gute Blumen- und Pflanzenkennerin bin. Da verlasse ich mich auf meine Mutter und meine beiden Schwestern. Damit ich nicht umsonst eine Floristin, Hobbygärtnerin und baldige Landschaftsarchitektin in der Familie habe.




Jetzt hätte ich euch doch glatt die hübsche Vase vorenthalten.
Ist sie nicht wunderbar? Kurz vorm Nachhausegehen erblickte ich sie in mitten bunter, alter Sachen. Für 1,-€ habe ich nicht lange überlegt und schnappte sie mir. 



Für die Blümchen ist sie leider ein bisschen zu groß. Stört mich aber nicht wirklich- finde ich sogar süß- wenn´s nicht perfekt ist- die Natur ist es doch auch nicht- richtig natürlich eben. ;)

So habe ich jetzt immer ein Lächeln im Gesicht, wenn ich auf unseren Esstisch blicke. 
Ohh, wie herrlich. Toll wenn der Raum nur durch ein paar Blumen gleich viel freundlicher, lebendiger und vor allem einladender wirkt.
In unserer Wohnung bin ich wohl die Einzige, die das so sieht- nimmt mir die Freunde aber trotzdem nicht. Männer können das wohl einfach nicht so zeigen-wär ja voll kitschig. ;)

 Freu mich schon auf den nächsten Flohmarkt- ich werde euch auf jeden Fall wieder davon berichten wenn ich wieder was tolles finde. Aber morgen gehts erst mal auf zum Ikea-Vorfreuuuuuude

Habt noch ein schönes Wochenende und eine guten Start in die nächste Woche.

Bis bald, eure
Martina


05.07.14

second Livingroom!

Hallo meine lieben Leser und Leserinnen!

Freut mich, dass ihr wieder da seid. :)
Ich freue mich wirklich über jeden einzelnen Leser. Wenn ich sehe wie die Seitenaufrufe höher steigen, lässt das auch mein Herz höher schlagen. Es ist nicht die Zahl die mir wichtig ist, sondern, dass die Menschen die meinen Blog lesen es gerne tun und inspiriert werden.



Ich muss ja sagen, dass ich mir fast täglich den Kopf zerbreche über was ich meinen nächsten Post schreiben soll und wann ich ihn reinstellen soll. Im Endeffekt kommen mir die Ideen dann ganz spontan. Es passiert einfach und ich denke mir: darüber mach ich einen Post. Es sind nicht immer die großartigen und megaschönen Dinge, die ich mit euch teile, aber dennoch machen sie mir Freude und ich hoffe, ich kann sie an euch weitergeben.
Denn auch Kleinigkeiten können den Tag "retten" ;)



-so wie heute!
Morgens war ich ziemlich deprimiert, als ich noch im Halbschlaf den Vorhang zur Seite schob um mich von der tollen Wettervorhersage der letzten Tage zu überzeugen. "Samstag Vormittags in großen Teilen Österreichs strahlender Sonnenschein und Badewetter" Innerlich machte ich bei dieser Vorhersage schon Luftsprünge. Endlich hatte ich mal einen Tag frei und konnte baden gehen. Der Sommer ist schon lange, aber dennoch habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft einmal ins Freibad oder an einen See zu fahren.

Zu meiner Enttäuschung heute Morgen war nichts da! NICHTS! Keine Sonne, kein Badewetter :(
Etwas enttäuscht stand ich dann gezwungenermaßen auf, denn früh Morgens wollten meine Schwester und ich gleich auf den Flohmarkt bei uns in der Nähe. Dort habe ich wieder ein paar wirklich tolle Sachen gefunden, die mich sofort wieder glücklich stimmten. Doch mehr dazu im nächsten Post.





Die Sonne kann ja noch kommen, dachte ich mir. Und so ist es auch. Dies ist der erste Post, den ich von unserer Terrasse aus schreibe und mir die Sonne ins Gesicht scheinen lasse, wenn sie nicht gerade hinter einer Wolke verschwindet. 
Ich muss ja gestehen, die Terrasse ist im Sommer unser zweites Wohnzimmer. Wir sind ja erst vor vier Monaten in unsere jetzige Wohnung gezogen und leider ist noch immer nicht alles wie ich es mir vorstelle. Jeder sagt immer: das wird schon mit der Zeit, man kann nicht immer alles sofort haben. Da ich aber ein doch sehr ungeduldiger Mensch bin, der immer alles sofort haben will fällt es mir schon schwer die Kleinigkeiten zu "übersehen", die ich gerne noch ein ändern würde. 

Bei unserer Terrasse ist das anders, die mag ich wirklich- so wie sie ist. ;) Hört sich fast an als würde ich über eine liebe Freundin sprechen ;) aber ihr wisst sicherlich wie ich es meine.
Die Möbel auf der Terrasse waren für mich Anfangs auch eher nur als Übergangslösung gedacht. Mittlerweile will ich sie gar nicht mehr weggeben. Sie gefallen mir inzwischen richtig gut und bieten für echt viele Leute Platz. Wer hier eine versteckte Einladung rauslesen kann, ist gerne eingeladen, sich selbst davon zu überzeugen ;) Kaffee und Hugo haben wir immer zu Hause.



Die Möbel standen mal in einem Gastgarten. Das macht das Ganze gleich noch viel gemütlicher finde ich.
Ich hab sie neu gestrichen, damit sie wieder etwas frischer aussehen. Außerdem brauchten sie dringend neue Farbe. Das Eisengestell war vorher Ockergeld. Und die Leute, die mich kennen, wissen, dass ich eine gewisse Abneigung gegen Gelb habe, wenn sie nicht mit den richtigen Tönen kombiniert wird. In der passenden Kombi finde ich die Farbe sogar richtig schön- unsere Sommerfarben im Wohnzimmer (im Hausinneren) sind Gelb und Türkis- ich liebe diese Mischung- erinnert mich immer an Urlaub. 
Also wurden die Eisenteile dunkelgrün- richtig urig wie ich finde.



Mein Plan war es ja selbst Sitzkissen aus verschieden Stoffresten zu nähen. Da wir aber dann in fünf Jahren wahrscheinlich noch immer keine hätten, habe ich zugeschlagen, als ich zufällig diese erblickte. Nach gefühlten 30 Minuten überlegen, welche Farbe ich nehmen soll und wie ich sie am Besten kombiniere ging ich mit zwei übervollen Einkaufswägen aber überglücklich nach Hause. Und siehe da, sie passen perfekt. :) Da habe ich mir wieder viel Arbeit erspart.



Jetzt genieße ich noch die letzten Sonnenstrahlen, bevor sie wieder weg sind, schlürfe meinen Kaffee und stürze mich wieder ins Lesevergnügen. Kennt ihr die "Flow"? Eine liebe Freundin hat mich darauf aufmerksam gemacht. An dieser Stelle noch mal vielen Dank liebe Laura. Das war ein super Tipp.
Es war ja nicht ganz einfach, sie in unserer kleinen Stadt zu bekommen. In keiner Trafik war sie lagernd. Und wie ich euch ja schon erzählt habe, bin ich ein sehr ungeduldiger Mensch. Leider blieb mir nichts Anderes übrig als sie zu bestellen. Dann war sie endlich da- ach was war ich glücklich- das erste Heft habe ich in nur zwei Tagen ausgelesen. Ich war total begeistert und bin es immer noch.
Kurz darauf folgten die nächsten Beiden- leider gibt es erst 3 Ausgaben. 
Doch diese haben mich so überzeugt, dass ich sogar am überlegen bin ob ich sie abonnieren soll- so sehr gefällt sie mir. Im Moment habe ich zum Glück noch genug Lesestoff.

Ich wünsche euch noch ein schönes, ruhiges, erholsames Wochenende!
Bis Bald.

Gruß, Martina