30.08.18

Herzlich willkommen - schee dast do bist!


ähhhm, nun ja, "Herzlich willkommen" ist vielleicht nicht unbedingt zutreffend. ich bin ja immerhin schon ein Weilchen hier. Aber, vielleicht ist ja der ein oder andere neu dazu gekommen - für dich also "herzlich willkommen". schee dast do bist. :D

Da ich ja jetzt so richtig neu und motiviert durchstarte *zwinker*, hab ich mir gedacht, ich fange einfach noch mal vorne an. Eine Tour durchs ganze Haus mit der detailierten Vorstellung der Räume habe ich schon lange geplant und jetzt wirds endlich mal Zeit.


Wir, Flo, die beiden Katzen Mona und Paula, und ich, wohnen mittlerweile seit über einem Jahr in unserem Eigenheim. Nach knapp einem Jahr Bauzeit, in dem wir bei meinen Eltern das Obergeschoss aus-, um-, drauf- gebaut haben, fühlen wir uns hier schon richtig daheim.
Es ist zwar noch lange nicht alles fertig, in diesem Sommer haben wir die Fassade gemacht, damit endlich die Ziegel nicht mehr zu sehen sind, und auch wenn es ein nicht enden wollendes Projekt ist, für uns ist es genau das Richtige. 
Aktuell steht das Gerüst noch - ich hoffe das ändert sich in zwei Wochen ;) Und so planen wir jedes Jahr ein neues Projekt, bis wir irgendwann durch sind und wieder von vorne anfangen. - Häuslbauer eben ;D


Hier noch eine kleine Beschreibung zu den Bildern. 
Die Türe stirnseitig im Gang geht in den Hauswirtschaftsraum, der zugleich auch unser am meisten genutzer Eingang ist. In der Garage führt eine Treppe hoch in den ersten Stock - somit ist der HWR auch unsere Schmutzschleuse. Jacken, Schuhe, Waschmaschine und und und befinden sich dort. Super praktisch - so hat man alles kompakt beisammen und muss nicht mit den Schuhen durchs halbe Haus laufen.


Die beiden Türen, die links weg gehen, wenn man Richtung Essplatz blickt, führen ins Büro - mein Reich, und in die Speisekammer. Unsere Küche ist zwar sehr groß - all die Sachen die ich der Speis lagere, hätte ich dennoch nicht untergebracht.


Auf dem Bild oben drüber seht ihr noch die Türe, durch die man ins Treppenhaus und zum Haupteingang kommt, den sich meine Eltern und wir teilen. Diese Türe wird eigentlich nur von Besuchern und meiner Mutter genutzt. Und natürlich von mir, wenn ich nach unten gehe zu meinen Eltern. Sonst gehen wir eigentlich immer durch die Garage - ist viel praktischer und kürzer.



Wie manch treuer Instagram-Follower vielleicht schon gemerkt hat, sind die Bilder nicht mehr ganz aktuell. Im Sommer habe ich nämlich die Kommode umlackiert. Da ich aber immer noch keine passenden Griffe gefunden habe, ist sie aktuell leider nicht vorzeigbar. Aber eins kann ich mit Sicherheit sagen - sie sieht jetzt viiiiiiiel stylischer aus als vorher ;) 
Auch der Kaktus hat einen neuen Platz bekommen, den er auch behalten wird - unglaublich wie er in dieser kurzen Zeit gewachsen ist - er hat ganz viele kleine Kakteenbabies, wie ich sie immer nenne, bekommen ;D

Das wars auch schon wieder für heute - beim nächsten Mal gibts wahnsinnig hübsche Blumen zu sehen.  Ach was red ich, eine ganze Blumenwiese ;D

Also dann, bis bald.
<3 Martina


Kommentare:

  1. Schön schaut es bei Dir aus, die kleinen Bilderleisten gefallen mir super.
    Und die grauen Esszimmerstühle, ein Traum.
    Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht bei Dir... mit einer BLumenwiese also, ich lasse mich überraschen.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Wow Martina,das schaut Aurich irre schön bei Euch aus. Echt, ein Jahr ist es schon fertig, Wahnsinn.
    Ich bin jetzt auch gespannt, wie es bei Dir weiter geht.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. mei scheeeeen man merkt richtig wia di wohl fühlst in deiner WOHNUNG....
    i finds ah volle gmiatlich bei dir,,,freu,,,freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Martina!
    Scheen hast es, bei dir daheim! Da sind wir auf der gleichen Wellenlänge. Meine Küche ist deiner recht ähnlich. Täuscht es mich, oder sind dein Fronten Hochglanz? Sieht sehr edel aus.
    Ich habe deinen letzten Blogpost gelesen. Ich werde gerade ein bissl wehmütig...weil ich mich entschlossen habe, meinen Blog zu "schließen". Beziehungsweise, der Blogger-Welt den Rücken zu kehren. Ein ewiges hin-und-her. Mal bin ich froh, diesen (selbstauferlegten) Druck nicht mehr zu haben und wieder mehr Zeit fürs Haus und Sport zu haben...dann bin ich wieder irgendwie traurig...weil wie du sagst, der Blog doch ein "Teil des Lebens" geworden ist. Den Blog löschen- das bringe ich nicht übers Herz. Wer weiß...vielleicht bekomme ich doch wieder mal Lust drauf...oder es ergibt sich was Anderes.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit deinem Blog!
    Liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Also ich glaube, da wird man als Eigenheimbesitzer nie fertig! ;) Wir sind nun schon seit zwei Jahren in unserem Häuschen und finden immer wieder etwas, das wir verändern wollen. Wir hatten es uns zwar fix und fertig von demos hinstellen lassen..aber wenn du erst einmal realisierst, dass es deins ist, und du verändern kannst was auch immer du möchtest, blüht die Fantasie und du willst immer irgendwas noch besser machen. Aber ihr habt es euch ja auch schon wirklich schön eingerichtet. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Gestalten eurer eigenen vier Wände! :)

    AntwortenLöschen