12.04.19

Flower Friday... schon wieder Tulpen

 

Im Frühling gibt es Blumen, von denen ich mich einfach nicht satt sehen kann und die mir auch nie zu langweilig werden. Tulpen sind genau solche Blumen für mich. Gefühlt seit Monaten stehen permanent Tulpen bei uns auf dem Küchentisch, oder wie aktuell auch mal auf der Kücheninsel. Mit der unendlichen Farbauswahl und den dadurch möglichen Kombinationen werden sie mir komischerweise auch nicht zu eintönig. Und wenn ich mal nicht so viele gleiche Blumen in der Vase stehen haben will, kombiniere ich sie einfach mit Zweigen, Ästen, Eukalyptus und co.



Schon damals, in der Wohnung, hatten wir immer frische Blumen hübsch arrangiert in der Vase stehen.  Als wir dann vor zwei Jahren ins Haus eingezogen sind, habe ich überlegt mir ein Blumenabo zu bestellen. Alle zwei Wochen einen frischen, abwechslungsreichen Strauß mit den hippsten, wunderschönsten und ausgefallensten Schnittblumen nach Hause geliefert zu bekommen hat schon was Feines. Von dem achso bequemen Gedanken habe ich mich aber relativ schnell wieder verabschiedet. Ich kaufe so gut es geht regional, saisonal und umweltbewusst und dann lasse ich mir 14-tägig Blumen liefern? Da passt was nicht zusammen.



Seit daher kaufe ich meine Blumen immer bei den Floristen in der Nähe. Denn bei uns in der Stadt gibt es viele tolle Blumenläden, in denen ich mich immer gerne inspirieren lasse. Und hin und wieder nehme ich auch einfach einen Bund aus dem Supermarkt mit - das geht so schön nebenbei wenn ich einkaufen bin ;)



Besonders freue ich mich aber schon auf die Zeit, in der ich einfach in den Garten gehen kann und mir einen hübschen Strauß aus den vielen Blumen die dort blühen, binden kann. Ein riesen Dankeschön an meine Mutter, die immer dafür sorgt, dass alles im Garten so prächtig blüht. :)

Habt ein wunderschönes Wochenende.

<3 Martina

verlinkt bei *Helgas Flowerfriday

08.04.19

Münchner Stoff-Frühling 2o19 Teil II

Natürlich will ich euch auch den zweiten, nicht weniger spannenderen, Teil vom Münchner Stoff-Frühling nicht vorenthalten. Denn wem die Inspiration im ersten Blogpost zu blumig war, der findet sich wohl eher hier, im ruhigeren Stil, wieder. Schöne Stoffe können nicht nur mit Farbe und Muster überzeugen, sondern auch mit ihrer Haptik, Struktur und Verarbeitung.

Wer es zu Hause lieber etwas gedeckter und zurückhaltender hat, für den kommen jetzt ein paar richtig tolle Inspirationen für Stoff, Tapete, Teppich, Möbel und Co.








FARBE

Dezent heißt nicht immer gleich langweilig. Dezent kann auch unglaublich beruhigend und spannend sein. Hierbei kommt es auf die Kombination aus verschiedenen Strukturen und Oberflächen an, die das Ergebnis spannend und abwechslungsreich erscheinen lassen. Aber auch diverse Kreationen aus Non-Colours können, wenn man sie richtig kombiniert eine unglaubliche Stimmung in den Raum zaubern.

Der Trend geht auf jeden Fall wieder zu wärmeren Tönen. Weg von dem kühlen, nichtssagenden Schwarz, Weiß und Grau. Die Lust auf Farbe verspürt man deutlich in den Kombitönen Ocker, Senf, Beere und Taupe. Denn wie uns die Natur schon vorgibt, lassen sich so ziemlich alle Farbe untereinander mischen und solange man die Balance hält, kommt auch ein top Ergebnis dabei raus.





MUSTER

Die Farben werden dezenter und die Muster nehmen deutlich grafischere Strukturen an. Details aus der Natur werden abgewandelt und in lässige futuristische Designs verwandelt, die sich optimal untereinander kombinieren lassen. Grobe Strukturen, feine Maserungen, gradlinig und geschwungen - jede Kombi ist erlaubt.

Auch der typische Industrielook gewinnt vermehrt an Aufmerksamkeit. Betonwände, Estrichboden, Metallfenster und unverputzte Mauern können mit hochwertigen Naturmaterialien und organischen Mustern im Raum eine unglaubliche Wohlfühlatmosphäre schaffen. Es kommt, wie immer, auf eine gute Mischung an, die das Ganze spannend aber nicht unruhig macht.

Klar ist auf jeden Fall, dass je zurückhaltender Farben und Muster sind, desto besser muss die Auswahl an Oberflächen und Strukturen gewählt werden um eine wohlige Gesamtkomposition zu erzielen.





Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist und auch, wenn die Stile noch so unterschiedlich sind - mit ein paar Tipps und Tricks lässt sich vieles miteinander kombinieren und schafft ein ganzheitliches und einladendes Gesamtkonzept, in dem es sich schön Wohnen lässt.



Eines kann ich auf jeden Fall schon mal sagen - das nächste Mal fahre ich fix wieder hin. Nicht nur um neue Inspirationen zu sammeln, sondern auch um den unfassbar genialen Flow der Münchner Innenstadt zu genießen. Man sollte diese Stadt viel öfter Besuchen, immerhin wohne ich gar nicht mal sooo weit davon entfernt ;) 
<3 Martina

04.04.19

Tschüss MÄRZ - Hallo APRIL

Schwuppsdiwupps, so schnell ist der März schon wieder vorbei. Ich hab das Gefühl er hat gerade mal angefangen und da ist schon wieder April. Leider kommt der Rückblick zum letzten Monat, krankheitsbedingt, dieses Mal etwas später. Eine echt fiese, kräfteraubende Erkältung hat mich erwischt und bremst mich aktuell ziemlich ein.
Dennoch möchte ich mir den Märzrückblick nicht nehmen lassen. Es gab viel lecker Essen, unfassbar schöne Sonnenuntergänge und einiges zu lachen.

SUNDOWN
Seit ein paar Wochen gehe ich wieder regelmäßig laufen. Gleich nach der Arbeit hüfe ich in meine Laufschuhe und drehe meine Runde am Inn entlang. Es ist unfassbar wie wunderschön das Licht um diese Uhrzeit dort ist. Die Sonne taucht den Himmel in alle möglichen Farben, bevor sie hinterm Horizont verschwindet.
 


DINNER
In der Stadt hat Anfang des Monats ein neues Restaurant eröffnet, welches gleich von uns getestet und für gut befunden wurde. Gemütliche Abende mit lecker Essen und einem Glas Wein gab es im März häufiger. Wenn auch mehr Wein als Essen ;)



OUTDOORSAISON
Endlich wieder bunte Frühlingsblumen auf der Terrasse, Kaffee am Morgen während einen die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen und barfuß über die aufgewärmten Fliesen treppeln. Von mir aus kann der Sommer jetzt kommen :)


STOFF-FRÜHLING
Mein absolutes Highlight im März war der Münchner Stoff-Frühling. Wie ihr vielleicht im ersten Teil dazu schon lesen konntet war ich total begeistert. Es gab so viele schöne Inspirationen und Eindrücke, dass ich mich unmöglich auf zwei Bilder für den Monatsrückblick beschränken konnte. Der zweite Teil dazu folgt kommende Woche.



WORK-WORK-WORK
Beruflich war diesen Monat auch einiges los. Ich durfte ein tolles Projekt planen, dass nächstes Jahr umgesetzt wird. Ich freue mich besonders darauf, die beiden zukünftigen Bauherren bei der Umsetzung begleiten zu dürfen.

Worauf ich mich im April freue:
viele gemütliche Stunden auf der Terrasse
frühlingshafte Tulpen auf dem Küchentisch
lustige Abende mit Freunden und Familie

Wie war euer März und auf was freut ihr euch im April ganz besonders?

<3 Martina

 

27.03.19

Münchner Stoff-Frühling 2o19 Teil I



Was war das für ein ereignisreicher Tag?!
 
An Tagen, wie dieser einer war, schlägt mein Textilherz auf jeden Fall wieder um einige Takte höher und schneller.
 
Letzten Freitag hatte ich endlich wieder mal die Gelegenheit den Münchner Stoff-Frühling zu besuchen. Ein unfassbar tolles Event, an dem man viele Ideen sammeln, tolle Menschen kennen lernen und die neuesten Trends der Einrichtungsbranche entdecken konnte.
 
Schon während meiner Lehrzeit in einem Raumausstattungsbetrieb hat sie die Liebe zu Textilien und Farben herauskristallisiert. Eine Welt in der es nicht um Perfektionismus, sondern  um Lebendigkeit und Lebensfreude geht. Eine Welt in der alles erlaubt, jede Kombination einzigartig ist und kein Wunsch nach Farbe, Muster, Struktur oder Oberfläche unterfüllt bleibt. Keine Art der Raumgestaltung macht so viel Spaß, und Freude wie die mit Farben, Stoffen und Mustern. So wie jeder Mensch einzigartig ist, so sind es auch seine Raumsituation und Bedürfnisse.
 
Um jetzt auch euer Textilherz höher schlagen zu lassen, erzähle ich euch mal, was die neuen Trends in der Stoffwelt sind. Da weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Ganz klar steht aber fest - es wird wieder fröhlicher. Nicht nur bunt, knallig und farbenfroh ist wieder voll in Mode, sondern auch florale und tropische Muster sind weiter auf dem Vormarsch. Egal ob auf dem Stoff, Teppich oder der Tapete. Denn auch die Wandgestaltung, die noch bei manchen tief im Hinterkopf stark verpönt ist, gewinnt wieder an Beachtung.
 



 
FARBEN
 
Das Thema Farbgestaltung steht beim Einrichten, Renovieren und Verändern von Räumlichkeiten an zweit wichtigster Stelle. Ganz oben steht die Planung - die ist das A und O. Ohne einer perfekten Planung braucht man sich auch noch keine Gedanken über die Farbgestaltung und Materialauswahl zu machen. Steht aber das Planungskonzept, kann es an die Gestaltung gehen.
 
Von den unendlich vielen verschiedenen Stilen mal abgesehen, ist beim Thema Einrichten erlaubt was gefällt. Zumindest in einem gewissen Ausmaß ;) Ich übernehme keine Haftung :D:D
 
Ganz wichtig - bleibt eurem Stil treu und wählt Töne mit denen Ihr euch identifizieren könnt. Die eigenen vier Wände sind nicht nur euer Zuhause, sondern spiegeln auch euer Inneres wieder. Und selbst hinter einem noch so grauen Mäuschen oder ultra cleanem Zahlenmensch verbirgt sich der Wunsch nach Farbe, wenn auch nur nach einem Greige ;D
 
Wichtig bei der Farbauswahl ist, dass man sich für einen Hauptton oder Farbfamilie entscheidet - sie ist die Königin und steht im Mittelpunkt. Dann kommen erst die anderen Farben - ihre Prinzessinnen - dazu. Sie geben dem Ganzen das gewisse Etwas, runden es ab, aber halten sich im Hintergrund. Immerhin würde eine Prinzessin der Königin niemals die Show stehlen. ;D
 
Sehr stark vertreten ist dieses Jahr natürlich auch die Pantone Trendfarbe des Jahres  2019 "Living coral". Immer wieder entdeckt man Akzente und Kombinationen mit Koralle. Ein wunderschöner, frühlingshafter Ton mit einem Hauch Leichtigkeit und Frische. 
 
 


 
MUSTER
 
Hat man sich für eine Farbfamilie entschieden geht's an die Muster. Hier ist dieses Jahr ganz klar der Fokus auf das Thema "Floral" gesetzt. Egal ob gedruckt, gestickt, gewebt, gemalt,... die Flower-Power ist zurück. Zumindest in einem sehr eleganten und zeitlosen Ausmaß.
Auf dem Sofa, ein Stoff mit grafisch, gleichmäßig gewebten Blumen, darauf ein Kissen, bedruckt als läge ein riesen Frühlingsbouquet darauf, kombiniert mit Karo, Streif, Mandala und Uni. An den Fenstern eine fließende Gardine, bestickt mit wunderschönen Ranken, an der zauberhafte Blüten nach oben wachsen die mit der Sonne um die Wette strahlen.
Ich denke es kann sich jetzt jeder vorstellen, oder? ;)
 
Ein weiterer, noch nicht ganz vergessen Trend ist "Urban Jungle". Bereits im letzten Jahr sind Kissen mit Palmblättern, Tapeten mit Farn und Stoffe mit Gräsern bei uns eingezogen. Denn nicht nur mit echten Pflanzen, sondern auch mit genial designten Textilien und Wandgestaltungen bringt man das Urban-Jungle-Feeling in die eigenen vier Wände. Perfekt auch in der Kombination mit grafischen Mustern die das Ganze etwas auflockern.
Ein weiterer Trend, auf den ich aber im Teil II näher eingehen möchte.
 



 
Wenn ich mir die vielen Prospekte und Hefte, die wir mitgenommen haben, so ansehe, merke ich gleich, in Zukunft wird es uns nicht an Inspiration mangeln. Denn egal ob online oder vor Ort, digital oder im Print - hochwertig verarbeitete und designte Materialien lassen unendlich viel Raum für Phantasie. Da kribbelt es einem in den Fingern und man möchte am Liebsten sofort damit anfangen seine Räumlichkeiten umzugestalten. Inspirationen habt ihr jetzt hoffentlich vorerst mal genug ;)
 

 
Für alle, denen dieser Teil zu bunt und verspielt war, der findet sich wahrscheinlich in Teil II eher wieder. Da wird es wesentlich ruhiger aber nicht weniger spannend und abwechslungsreich.
 
<3 Martina


08.03.19

Flower-Friday am Weltfrauentag

<3 Jej, ein Tag nur für uns Frauen. <3
Ich habe aber eher das Gefühl, dass dieser Tag immer mehr zum zweiten Valentinstag mutiert. Anstatt weiter für die Rechte und Gleichberechtigung zu kämpfen, lassen wir uns mit Blumen beschenken und stoßen mit Prosecco an. Ist es das was wir wollen? Nun ja, ein Tag an dem das, was wir Frauen leisten, zumindest symbolisch, honoriert wird, finde ich an und für sich positiv, nur könnte man das ruhig auch mal an all den anderen Tagen im Jahr machen. All die Mütter, Selbstständigen, Angestellten, Kreativen, Freigeister und Kämpferinnen leisten 365 Tage im Jahr unbeschreibliches und wir sollten uns deshalb nicht "nur" als Frauen sehen, sondern als eigenständige Mitmenschen, die nicht auf jemand anderes angewiesen sind, die ihre Lebensweise selbst bestimmen können und die ihre eigenen Entscheidungen treffen können und auch hinter stehen.
Es ist toll eine Frau zu sein und genau deshalb wünsche ich mir, dass dieses Gefühl allen Frauen auf der Welt zuteil wird. 
Wir in Europa können uns nicht wirklich beklagen, hier haben wir Frauen das riesen Glück selbstständig und unabhängig zu sein, sofern es die Kultur erlaubt. Wobei wir schon beim eigentlichen Problem sind. Von Unabhängikeit und Entscheidungsfreiheit können leider nicht alle Frauen auf der Welt sprechen, wahrscheinlich nicht mal alle in Europa lebenden. Und genau an diese Großzahl an Frauen sollten wir am Weltfrauentag denken. Uns für sie einsetzten und sie bei den Entscheidungen die wir treffen, nicht vergessen. Sei es die Entscheidung Fast-Fashion zu kaufen, verschwenderisch mit Grundnahrungsmitteln umzugehen oder einfach nur das Jammern auf hohem Nivau.

Ich wünsche euch, dass ihr an jedem einzelnen Tag im Jahr daran denkt, wie stark wir Frauen sind und was wir leisten können. Deshalb feiert euch und steht euch nicht selbst im Weg, lasst euch nicht verbiegen, seid stolz eine Frau zu sein und kämpft für euer Recht, für jedes einzelne. 

Und falls jetzt auch ein paar Männer mitlesen (in der Interiorbloggerwelt seid ihr eindeutig die Minderheit ;D ), seht die Frauen nicht "nur" als Frauen, seht das was sie leisten, wofür sie stehen und vergesst nicht, dass ihr ohne sie in den meisten Lebenssituationen aufgeschmissen wärt. ;D








In diesem Sinne, feiert das Leben, jeden Tag, in jeder Situation, in jedem Moment.

<3 Martina

*verlinkt bei Helgas Flower Friday