19.08.15

UPCYCLING-Möbel für die Terrasse

Das man aus alten Paletten, Weinkisten und noch vielen anderen Dingen, welche sonst auf dem Müll landen würden, echt geniale Sachen basteln und bauen kann, wissen wir ja seit dem Paletten-möbel-Boom bereits. Und wer meinen Blog schon ein Weilchen verfolgt weiß auch, dass ich ihm ebenfalls verfallen bin. In der Wohnung werden Weinkisten als Bücherregal, Beistelltisch oder Hocker verwendet. Und im Garten stehen zwei Hochbeete aus alten Platten, aus denen schon fleißig Gemüse geerntet wird.






Um den Paletten-Boom noch etwas aufrecht zu erhalten hat sich eine neue Idee in meinem Köpfchen zusammengebraut, als wir im Studio eine Steinarbeitsplatte angeliefert bekamen. Ja klar, die Steinplatte war auch klasse- aber die Palette war ein Traum. Okay, meine Zuneigung dazu versteht nicht jeder ;)


Liebster war auf jeden Fall so lieb und hat sie abgeholt. Dann wurde sie erst mal für ein Weilchen auf der Terrasse gelagert. Wohin auch mit dem riesen Teil?!


Die Idee, was daraus entstehen sollte, hatte ich ja bereits im Kopf. Schnell war sie zu Papier gebracht und eine Skizze gezeichnet, zum besseren Verständnis meines Liebsten. Denn er hatte das Glück, mir beim Umsetzen der Idee helfen zu dürfen.


Die Wannen, welche dahinter angebracht sind hat er bzw. mein Schwiegervater für mich gemacht- total professionell, abgesehen von eine paar kleinen Messfehlern meinerseits. Letztendlich hat dann doch noch alles gepasst und es konnte zusammengebaut werden.


Tja, aber was ist das eigentlich genau, was wir da kreiert haben?! Hm, nun ja- einen genauen Namen hat es nicht. Es ist eher ein Terassen-sichtschutz-bepflanzbares-party-Dingsbums. In den Blechwannen, welche sich hinter den Querbalken befinden sind am Boden Löcher, damit das Wasser nicht darin stehen bleibt.


In den Wannen selbst kann echt alles möglich aufbewahrt und rein gestellt werden. Ich haben z.B. zwei davon bepflanzt, um das ganze etwas „grüner“ zu gestalten. Natürlich gibt’s auch passende Deckel drauf, um sie nicht als Wanne, sondern als Bord für Kerzen, Saucen bei Grillpartys, Blumentöpfen, etc. zu nutzen.


Unter den Deckeln kann aber natürlich auch das ein oder andere Gartenwerkzeug verstaut werden, so hat man es immer griffbereit, wenn einem mal die Motivation zum Garteln überkommt ;D


In der obersten Wanne habe ich meistens ein paar Gläser stehen, in welche ich einfach das Besteck reinstelle wenn wir grillen oder zu Kaffee und Kuchen auf der Terrasse sitzen. Ein paar Servietten rein und eventuell ein Glas mit Strohhalme und schon steht alles bereit.


Die Bilder sind vor der Grillparty mit der Familie meines Liebsten entstanden. Hinter der Palette steht schon der Griller bereit- die Würstchen und Baguettes sind noch im Kühlschrank und warten nur noch drauf vernascht zu werden.


Wir ihr seht haben wir auch endlich eine passende Tischdecke für unsere Gartenbank. Der Stoff war so blumig, so rosa – einfach himmlisch- den musste ich einfach mitnehmen. Wirklich geeignet ist er zwar nicht für den Outdoorbereich, aber dann muss sie halt einfach ein bisschen öfters in die Waschmaschine.


Ich möchte euch aber heute nicht nur die Veränderung auf der Terrasse zeigen, sondern auch was sich rund ums Häuschen so getan hat. Man übersehe bitte die schreckliche Hausfarbe und betrachte nur meine hübschen Blumen an den Fenstern und die süße Bank. 


Wenn ich mal nicht so knapp aufstehe, trinke ich drauf genüsslich meinen Kaffee und verschlinge ein Joghurt während ich mir die Sonne ins Gesicht scheinen lasse. So könnte von mir aus jeder Tag beginnen- denn man startet mit viel mehr Elan und Motivation in den meist sehr stressreichen Alltag.


Um sich dann von einem harten Arbeitstag zu erholen, verbringe ich gerne die Abendstunden auf der dann schon schattigen Terrasse und genieße mein Abendessen dort. Liebster arbeitet ja in der Sommerzeit meist bis spät Abend. Die Tage, an denen wir gemeinsam laue Sommerabende genießen, sind leider sehr selten.


In Zukunft werden wir das ein oder andere Fläschchen Wein in dem neuen Terassen-sichtschutz-bepflanzbares-party-Dingsbums kühlen und ein paar Gläschen genießen. Das Eis hol ich mir einfach im Supermarkt bei uns im Ort.


So muss ich es nicht mal selbst machen, was echt praktisch ist, denn unser Gefrierschrank ist eh viel zu klein. Auch bei der Grillparty haben wir die Getränke in den Wannen gekühlt. Die beiden unteren sind etwas höher als die oberen, damit die Flaschen leicht darin Platz haben.


Ein neues Blumenregal hab ich übrigens auch. Die hübschen Ziegelsteine hat mir mein Nachbar geschenkt, genau wie das alte Brett. Sieht toll aus, oder? War eher eine Idee aus der Not heraus. Wohin mit den vielen Blumen und Pflanzen, die ich mittlerweile habe? Ich finde das Regal echt süß und es wird bestimmt bald noch wachsen.


Viele Ideen und Infos hole ich mir aus dem www oder von anderen Blogs. Man findet ja wirklich alles Mögliche auf den vielen Seiten. Eine meiner liebsten Seiten ist Pinterest. Bestimmt holen sich viele von euch dort Ideen und Inspirationen. Auch auf bauen.de findet man tolle Ideen. Unter anderem werden dort tolle DIY-Projekte aus ebenfalls alten Paletten oder Wegwerfartikeln vorgestellt. Da passt meine Palettendingsbums richtig gut dazu find ich. Dort findet man auch noch viele andere tolle Sachen zum Nachmachen und kann sich ansehen, was andere so gezaubert haben. Zum Thema Bauen, Renovieren und Wohnen bietet bauen.de ein echt tolles Rundumpaket.

Da ich ja gerne mal ein altes Haus kaufen möchte und dieses weitestgehend selbst renovieren möchte, ist es perfekt mich jetzt gleich mal mit Infos und nützlichen Tips vollzusaugen um sie später auch mal in der Praxis anwenden zu können.

Vielleicht schaut ihr einfach mal selbst auf der Seite vorbei, holt euch ein paar Infos und Inspirationen und fangt an zum Nachmachen. Viel Spaß und Glück dabei.


eure, Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    also dein ``Terassen-sichtschutz-bepflanzbares-party-Dingsbums´´ist ganz große Klasse.
    Eine tolle Idee, welche mir ausgesprochen gut gefällt.
    Viele schöne Abende auf deiner gemütlichen Terrasse wünscht dir
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee, die vielseitig einsetzbar ist. Toll!
    Wenn ich eine Terrasse hätte, wäre das wohl ein Projekt für den nächsten Sommer. :-)
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Hey, dein DIY ist ja super geworden! Fast wie eine kleine Bar! Toll gemacht! Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
  4. Wow, ich liebe Dein neues Terassen-sichtschutz-bepflanzbares-party-Dingsbums! Geniale Idee und so vielseitig :o) Danke für die Linktipps, die werde ich direkt mal besuchen.
    Liebste Grüße
    Kerstin B.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    Ich bin schwer begeistert :-)
    Bei mir im Hof stehen auch Paletten zur Weiterverarbeitung bereit ...
    Eine Super Idee von Dir,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Da sieht man wieder, dass selbst angepackt so manches richtig gut gelingen kann. Auf dem ein oder anderen Foto hast du eure Terasse ja schon gezeigt und da sah es schon Zoll aus. Und das mit dem alten Haus geistert hier auch im Kopf herum, bin sehr gespannt ;)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,

    das Partydingsbums sieht klasse aus! Ich liebe es auch aus alten Dingen etwas zu machen.
    Vor ein paar Tagen, habe ich meine Küche mal so richtig grundaufgeräumt. Und dabei habe ich meine Kochbücher sortiert die sich teilweise auch in einer Weinkiste befinden und dabei hin und her überlegt wo ich noch so ein Ding herbekomme. Ich liebe es Bücher darin zu verstauen.
    Und die alten Steine... oh ich beneide dich. Wir sehen uns bald - juchu!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  8. toooooootal begeistert von eurem terrassensichtschutzbepflanzbarespartydingsbums! grandiose idee!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen