19.08.15

bin wieder da & hab euch ein DIY mitgebracht

Meine Lieben, wo soll ich bloß anfangen. Der erste Post nach der Sommerpause - ich war natürlich nicht ganz untätig und hab fleißig gebastelt, genäht, fotografiert und natürlich auch manchmal einfach nichts gemacht. Gehört ja schließlich auch dazu im Urlaub. Eines dieser Projekte möchte ich euch heute gleich zeigen. Ist nur eine Kleinigkeit, hat aber richtig Spaß gemacht.


Ihr braucht wirklich nicht viel dazu. Ein paar Zweige, möglichst gerade, sonst wirds kompliziert. Ein aussortiertes Glas, eine Gartenschere um die Zweige in die passende Länge zu schneiden und gaaaaanz wichtig eine Heißklebepistole.


Man glaubt es kaum, aber ich hatte bis jetzt noch keine. Nein echt nicht. Immer wenn ich was damit gebastelt hab, war ich entweder bei meinen Eltern zu Hause oder hab sie mir von ihnen ausgeliehen. Jetzt hat das Ausborgen ein Ende, denn ich bin zu den stolzen Besitzern einer Pattex HOTMELT Supermatic gewechselt. 


Jaja, ich weiß - es ist nuuur eine Heißklebepistole. Aber ihr glaubt gar nicht, was man alles damit machen kann. Unglaublich. Die klebt wirklich ALLES - und damit meine ich wirklich ALLES. Hab zwar noch nicht alles probiert, aber eins kann ich euch sagen- passt gaaanz gut auf eure Finger auf. ;)  
Gekauft habe ich sie bei Hellweg, wie fast alles was wir für Haus und Garten brauchen. Sie ist aber sicher auch bei jedem anderen Bau- und Gartencenter erhältlich. Ich wusste gar nicht, dass man bei Hellweg schon fast alles online kaufen kann. Echt praktisch - außerdem gibt es tolle Videos für Hobbyheimwerker mit Tipps, Tricks und tollen Ideen.


Nun aber zu meine DIY. Schnappt euch das Glas und reinigt es gründlich. Optimal wäre, wenn ihr die Außenseite noch zusätzlich mit Nitro oder Entfetter reinigt, damit die Stäbchen auch wirklich gut halten und ihr sie auch bedenkenlos draußen in der Sonne stehen lassen könnt.


Nachdem ihr genug Stäbchen in der richtigen Länge abgezwickt habt, klebt sie nach und nach auf das Glas, bis es rundherum voll mit Holzstäbchen ist. Wer möchte, kann es als Blumenvase nutzen, oder ein paar Kerzen reinstellen. Achte darauf, dass ihr die Stäbe nicht zu hoch macht, sonst fangen sie zu brennen an, wenn die Stabkerze zusammenbrennt.


Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung. ;) Ich habe ein großes Glas, welches ich in Zukunft sicher auch das ein oder andere Mal als Vase benutzen werde und ein kleines, wo auch leicht ein kleines Teelicht reinpasst gemacht. Auf dem Bildern, hab ich in beiden Kerzen drinnen- so ist die Stimmung an lauen Sommerabenden auf der Terrasse noch gemütlicher.


Ist euch dieser zauberhafte Strauß schon aufgefallen?! Er ist doch einfach traaaaauuumhaft, oder was sagt ihr? und nein: ich habe ihn nicht geschenkt bekommen, habe ihn mir auch nicht selbst gekauft - ich habe ihn auf der Hochzeit, welche ich letzte Woche mit der Kamera begleiten durfte gefangen. :D Hab mich riesig gefreut- Liebster war nicht so begeistert als sie ihm sagten, dass innerhalb einem Jahr der Antrag gemacht werden müsse. 


Uns läuft ja zum Glück nichts davon, er kann sich also ruhig noch ein paar Jährchen Zeit lassen, aber auch nicht zuuu lange ;D (du weißt also Bescheid Liebster, falls du diesen Post gerade lesen solltest).


Diese Hochzeit war die erste, bei der ich eigentlich so richtig dabei war. Der Hochzeitsboom in meinem Freundeskreis beginnt erst. Wie ihr ja bereits wisst steht die erste schon bevor- im Oktober heiratet eine meiner besten Freundinnen. Als eine der drei Brautjungfern bin ich natürlich schon dem entsprechend aufgeregt.


Den Strauß hab ich auf der Hochzeit einer Freundin meiner älteren Schwester gefangen. Sie ist mittlerweile auch für mich eine gute Freundin geworden und es hat mich riesig gefreut, als sie mich fragten, ob ich ihren schönsten Tag in Bildern festhalten möchte.


Ja klar doch - da musste ich gar nicht überlegen. Und ich sags euch Leute, der Tag war voll von Emotionen, Gefühlen, Freudentränen, freudigen und traurigen Momenten. Es war ein rundum gelungener Tag der besser nicht hätte sein können.


Und auch wenn der Tag davor mehr als an den Nerven zerrte und alle schon am Durchdrehen waren ist der Ärger und Stress vergessen, wenn man den schönsten Tag im Leben mit den Liebsten verbringen kann und gemeinsam mit ihnen diesen Anlass feiern kann.


Es gibt natürlich auch noch Bilder von der Hochzeit und dem wunderhübschen Brautpaar zu sehen. Diese folgen in nächster Zeit - versprochen :) 


Und bevor ich wieder abhaue - tztz gerade erst von der Sommerpause zurück und auch schon wieder weg - keine Sorge, ihr hört bald wieder von mir, möchte ich noch sagen, dass obwohl ich die Zeit ohne Blog und großteils auch ohne Laptop sehr genossen habe, meine lieben Leser mir trotzdem sehr gefehlt haben.


Und das sag ich jetzt nicht nur, um euch über meine Abwesenheit hinwegzutrösten - ich hab euch wirklich vermisst :) Und auch wenn es oftmals ganz gut tut die Verpflichtungen soweit es geht zur Seite zu legen, holen sie uns doch wieder ein, was auch nicht schlimm ist, denn immerhin haben wir uns für einen Großteil von ihnen selbst entschieden.


Genau so wie ich mich für das Bloggen entschieden habe und jetzt nun mal einige Stunden pro Woche dafür "opfere". Würde es mir keinen Spaß machen, es mich nicht bereichern und glücklich machen, würde es Letundlini schon lange nicht mehr geben. Und der Grund dafür seid ihr meine Lieben. Deshalb geht jetzt ein riiiiiiieesengroßes DANKESCHÖN ein paar Umarmungen und Küsschen an euch :D

Habts fein ihr Lieben und genießt noch das traumhaft schöne Wetter.
Bis bald

eure, Martina

Kommentare:

  1. Liebe Martina,
    ja so eine Heißklebepistole ist wirklich goldwert. Ich habe mir auch vor kurzem eine geleistet und seit dem ist sie wirklich sehr oft im Einsatz.
    Dein DIY Teelichtglas gefällt mir sehr gut. Im dunkeln zaubert es bestimmt ein super schönes Licht. Eine sehr tolle Idee!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Martina,
    dein DIY-Vorschlag ist ganz toll. Ich habe auch noch ein paar Gläser rum stehen und eine Heißklebepistole `geistert´auch noch irgendwo im Haus herum. Das werde ich auch probieren.
    Tolle Fotos hast du gemacht.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    Ein wunderschönes DIY :-)
    Ich habe alles im Haus und kann direkt loslegen ...
    Tolle Fotos hast Du da geschossen.
    Schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,
    dein Windlicht ist wunderschön geworden, das richtige zum Genießen der Sommerabende! Ohne Heißklebepistole könnte ich auch nicht mehr sein!!!
    Auf die Hochzeitsbilder bin ich schon gespannt.

    Wünsche dir ein schönes sommerliches Wochenende
    liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina, so weise Worte von einem so jungen Menschen zu lesen, das tut gut.
    Das Windlicht ist superschön. Ich hab solche vor einiger Zeit als Geschenke gemacht. Ich hab noch dicken Spagat herumgewunden.
    Ich mag diese ruckizucki Basteleien sehr. Und wenn das
    Ganze dann noch aus Naturmaterialien ist, mag ich es noch viel lieber.
    Schön, dass du wieder da bist.
    cih bins auch..alos starten wir mit viel Eland...hüüüüstel in den Spätsommer.
    alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    was für eine tolle Idee, dieses Windlicht. Ich verwende auch am liebsten Naturmaterialien, wenn ich etwas bastle.
    Ich war letzte Woche auch auf einer Hochzeit, seit langem wieder das erste Mal. Ich bin schon total gespannt auf deine Bilder von der Hochzeit. Das ist wirklich eine Ehre, wenn man auf einer Hochzeit Fotos machen darf.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende,
    alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön gemacht und sehr stimmungsvoll, liebe Martina!
    Schönes Wochenende für dich!
    GLG Anne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    Der Blumenstrauß sieht toll aus. Nun bin ich gespannt, wann wir mit Bildern von Deiner Hochzeit Rechnen dürfen.
    Die Lichter sehen romantisch aus, passen schön zum Sommer.
    Dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. eine tolle idee und zauberhaft inszeniert!!!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  10. Liebste Martina, was für eine süße Idee, die ich mir unbedingt merken muss! Die Blumen sind ein Traum, und du weisst ja sicher was es bedeutet, die Blumen der Braut zu fangen ... Vile liebe Grüsse und Gedanken an dich, von Meisje

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Martina !
    So ein Windlicht wollte ich mir auch schon immer basteln. Ich finde sie einfach klasse !
    Liebe Grüsse und noch einen schönen Sonntag,
    Anja

    AntwortenLöschen