16.09.16

Flowerfriday aus dem Garten und Bloggertreffenvorfreude

Endlich mal wieder Blumen am Freitag :) und endlich mal wieder an einem Freitag frei, denn heute, wenn ihr diesen Post lest bin ich schon auf den Weg zum Bloggertreffen nach Stuttgart, welches die liebe Heike von Modewerkstatt organisiert hat. Ich freu mich schon riesig drauf neue Bloggerkollegen kennen zu lernen und schon bekannte Gesichert wieder zu sehen. 

Und um auch euch den Wochenendstart etwas zu versüßen schick ich euch einen blumigen Gruß aus dem Garten, der mittlerweile bei uns auf dem Küchentisch steht :)














Wir hören uns hoffentlich bald wieder - dieses mal hab ich auch einen Bloggertreffenrückblick geplant. Ihr dürft also gespannt sein :)
habts fein meine Lieben,
Martina

*verlinkt mit Helgas Flower Friday

11.09.16

die etwas andere Entspann- und Therapie-Methode & Eigenheim-Update

Wer von euch hat schon was von der neuesten Therapie namens "Mandala-Therapie" gehört? "Ja Mandala kenne ich", werden sich jetzt viele denken - aber warum steht es im Zusammenhang mit Therapie? Die Antwort liegt eigentlich schon auf der Hand. Mandala bedeutet "von der Mitte ausgehend".


Welche Effekt hat das Ausmalen von Mandala?
- entspannen und locker lassen
- das Hier und Jetzt bewusst wahr nehmen
- den Gedankenfluss beruhigen und los lassen
- fördert die Kreativität und Konzentration
- beruhigt und baut Stress ab



Besonders bei Kindern hat das Ausmalen von Mandala eine sehr positive Wirkung. So lernen sie spielerisch sich zu konzentrieren, ruhig und bestimmt sich nur dem Blatt vor ihnen zu widmen und ein Bewusstsein für Farbe und Muster zu entwickeln.





Und der wohl größte Vorteil von Mandala-malen ist, dass man nur ganz wenig Dinge dazu braucht, die man meist sowieso zu Hause hat. 
- Mandala-Buch (z.B. von hier) oder Vorlagen aus dem www (hier erhältlich)
- Stifte zum Ausmalen 
...ich verwende hier SharpieCopic und Stabilo. Ihr könnt natürlich genau so gut Buntstifte, Wassermalfarben, Kreidefarben oder was auch immer verwenden. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.


Ich mach mich jetzt wieder ans Ausmalen und Entspannen - immerhin ist die Zeit im Moment sehr stressig für mich - da ist diese Methode genau der richtige Ausgleich. 

eure, Martina

ps.: hier noch ein paar aktuelle Baustellenfotos...


Die Wohnzimmerwand steht nun auch endlich. :)
Für alle anderen Räume (Hauswirtschaftsraum, Büro, Speis) sind die Wände nun auch endlich gesetzt. Jetzt gehts weiter mit dem Installieren und Verkleiden der Wände mit Gipskartonplatten. Und nach und nach kommen wir unserem Ziel immer näher. :D


21.08.16

Ist da jemand? & was hab ich in den letzten Wochen gemacht...

Ist da jemand? - ist da jemand, ist da jemand... ojeeee, mir fällt schon ein Echo entgegen ;D

Ich traue mich gar nicht nach zu sehen, wann ich den letzten Post online gestellte habe.
Viel zu lange ist es schon her. :S
Aber anstatt euch jetzt mit all den "Ausreden" zu überhäufe möchte ich euch ein paar schöne Dinge erzählen und zeigen.

Wie ihr wisst hatten wir dieses Jahr drei Wochen Urlaub um beim Projekt "Eigenheim" voran zu kommen. So schnell ging die Zeit vorbei und nun haben wir auch schon wieder unsere erste Arbeitswoche hinter uns. Aber in diesen drei Wochen ist einiges passiert und ein paar Fortschritte sind zu sehen denke ich ;D

Los ging es schon Anfang des Jahres damit, all die Sachen die meine Eltern 25 Jahre lang gehortet haben zu ausräumen, aussortieren und wegschmeißen. Das ging schneller als ich dachte ;)
Dann rissen wir die bestehenden Wände weg um alles in den Urzustand zurück zu bringen. Nichts stand mehr, bis auch vier tragende Säulen.

Es folgte der Innenausbau - wir machten alles in Trockenbauweise, weil es schnell geht und wir es selbst machen können - also mein Papa, Schwiegerpapa und mein Liebster ;D

Im Urlaub war dann der gröbste Teil dran - das Aufstocken der Garage. Und natürlich waren Let und Lini immer mittendrin ;D

Fenster raus - Dach runter - Mauer weg. Das war eindeutig Männerarbeit mit all den schweren Geschützen ;)

Als das Dach wieder geschlossen und dicht war konnten wir uns getrost wieder an den Innenausbau machen - endlichen kamen die neuen Fenster für Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und Speis :)

Aktuell sieht es so aus - ziemlich wild aber mit einem gut sichtbaren Fortschritt wie ich finde. An den Anblick der Fassade werden wir uns vorerst mal gewöhnen müssen - an Nummer eins steht jetzt der Innenausbau.

Nächsten Sommer folgen dann die Terrasse und Ausbesserungsabeiten an der Fassade. Damit das Ganze wieder einigermaßen ansehnlich wird ;)

Ich hoffe, dass ihr jetzt ein klein wenig verstehen könnt, warum ich in letzter Zeit und auch in den folgenden Monaten nicht wirklich Zeit finde um zu Bloggen. Was ich total schade finde - aber das Projekt Eigenheim geht nun mal vor - dieses eine Jahr zumindest :)

Habts fein und bis bald,
Martina

PS. Könnt ihr euch an das RockyDockyHaus aus diesem Post erinnern? Leider wurde es diese Woche abgerissen :( Als ich vorbei fuhr und der Platz an dem es stand plötzlich leer war überkam mich Trauer, Wehmut und Zorn - so schön war es und so viel hätte man draus machen können - hätte man es nicht ewig leer stehen lassen und sich darum angenommen. 

12.07.16

der Sonne hinterher

12tel-Blick JUNI
Beginnen wir mal mit dem 12tel-Blick. Wie zu erwarten bin ich mal wieder viel zu spät dran - das Bild ist aber  zu meiner Verteidigung am 30.Juni entstanden! Sooo, jetzt braucht hier keiner zu motzen :P *Hände in die Hüften stemm*



Das satte grün der Bäume vom April ist leider schon verschwunden - dafür ist das Wasser konstant schlammfarben :P


Sonnenbilder
Ich liiiiiebe ja die Sonne - wenn sie auf und wieder untergeht :P Ja klar, tagsüber freue ich mich auch wenn sie mir ins Gesicht lacht. Nur wirklich viel haben tu ich im Moment nicht davon, weil ich sowieso jeden Tag im Büro oder auf der Baustelle bin. (ja ich weiß - ich bin euch schon lange ein Baustellenupdate schuldig - es kommt - bald - versprochen ;) )





Die Bilder sind alle in der letzten Zeit entstanden und alle samt unbearbeitete Schnappschüsse mit dem Handy, bei denen ich ohne groß nachzudenken einfach abgedrückt habe um das Himmelsbild einzufangen. Zwei davon müssten meine Insta-Follower schon kennen ;)

Wer von euch ist denn aller auf Instagram vertreten? Ich bin ja der totale Fan davon und würd mich freuen wenn ihr mal auf meinem Profil vorbeischaut -> LETUNDLINI auf INSTAGRAM
Schreibt mir doch auch euch euren Insta-Namen ins Kommentar, dann dreh ich mal ne Runde ;)

Kuss, Martina

30.06.16

wer im Glashaus sitzt....

Schwupsdiewups sind wir schon wieder mitten drin in der neuen Woche. Der Alltag holt einen immer so schnell wieder ein, während man noch dem sonnigen Wochenende hinterher trauert, läutet schon wieder das Telefon, eine Mail kommt rein, die darauf wartet bearbeitet zu werden, der Paketdienst will wissen wo die Ware hinsoll,...

Quelle: Pinterest

Um so wichtiger ist es, ein paar Momente nur für sich selbst frei zu halten und sich im Terminkalender einfach mal nichts einzutragen. Und genau in diesen so kostbaren Momenten haben unsere Gedanken die Möglichkeit sich an das Schöne zu erinnern um wieder neue Kraft zu tanken.

Quelle: Pinterest

Jeder hat da seine ganz eigene Art und Weise das zu machen. Die einen wollen unter Freunden sein, ein paar Gläser Wein trinken, andere machen Sport, gehen laufen, schwimmen, klettern und schnuppern die frische Luft die einen so richtig tief durchatmen lässt. 

Quelle: Pinterest

Und dann gibt es noch solche wie ich es bin, ich werkle so vor mich hin, bin im Garten Blumen umtopfen, Gemüse ernten, und was sonst noch so anfällt. Ich liebe es die Erde zwischen den Fingern zu spüren, und hasse es sie unter den Nägeln rauskratzen zu müssen,.... zu sehen wie alles wächst und gedeiht bestätigt einen und damit die getane Arbeit.

Quelle: Hellweg

Da kann man es sich ruhig erlauben auch mal zu genießen und die Natur werkeln zu lassen. Verdient hat man es sich, die Beine hoch zu legen, ein gutes Buch zu lesen, ein Gläschen Wein oder eine Tasse Kaffee dazu und dann fehlt nur noch die Sonnenbrille.

Quelle: Hellweg

Ich seh mich schon in unserem zukünftigen Garten, mit vielen Blumen, Sträuchern, Bäumen und einem großen Gemüsegarten mit Beeren, Kräutern, Karotten und allem was dazu gehört. So wie meine Eltern es jetzt auch schon haben, nur vielleicht etwas “wilder“ im ordentlichen Sinn ;)


Quelle: LETUNDLINI

Außerdem möchte ich unbedingt ein Glashaus, haben sie zwar schon, aber irgendwann muss ja auch mal ein Neues her. Ganz toll finde ich diese Alten, aus verschiedenen Fenstern zusammengewürfelten und von außen schön bewachsen Häuser. Aber auch die schicken neuen Modelle, die so zeitlos schlicht und elegant sind, finde ich toll. Da kann man sich ja nie entscheiden. ;) Hier habe ich einige tolle Modelle gefunden, die mir super gefallen würden und welches perfekt für mich passt finde ich hier heraus - total praktisch.


und ihr, habt ihr auch ein Glashaus zu Hause? Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben wenn ihr schon Erfahrung habt?

Oder seid ihr gar nicht so die Gartenfreunde? :)

Habt eine tolle restliche Woche,
:* Martina