11.02.17

Hoch die Tassen

Guten Morgen,
ich warne euch gleich vor, denn sehr gesprächig bin ich heute leider nicht - eine fiese Rachenentzündung macht mir im Moment das Leben schwer.... wie alle Jahre wieder :/
Drum hab ich auch nicht wirklich viel zu erzählen, weil ich nur noch zwischen Haus, Wohnung und Arbeit hin und her kommen. Sehr viel größer ist mein Radius momentan nicht. Aber ich hoffe doch sehr, dass wenn wir im März endlich ins Eigenheim ziehen können, wieder mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben bleibt. ;)





Dann finde ich hoffentlich auch wieder mehr Zeit zum Bloggen. Da draußen gehen täglich so viele tolle Posts online und ich schaff es gar nicht sie alle, oder wenigstens einen Teil davon zu lesen. Auch zum Fotografieren und selbst posten komm ich fast gar nicht mehr - denn, es werden ja auch schon die ersten Kisten gepackt. Sehr ansehnlich ist unser Zuhause im Moment also eh nicht ;)
Dafür aber hab ich gaaanz viele Pläne, Ideen und Vorsätze fürs Eigenheim. Da bekommt ihr dann auch wieder mehr zu sehen.

In diesem Sinne...
einen wundervollen Samstag - Prost - lasst euch den Kaffee schmecken, genießt das Wochenende und lasst es euch gut gehen. 

eure,
Martina :*


verlinkt mit Andrea von Kaminrot

03.02.17

endlich wieder FlowerFriday und LetterAttackChallenge



...endlich wieder Zeit für frische Blumen und Lettering. :) So kann das Jahr gerne weiter gehen. Aber erst mal von vorne.....




Auch wenn das Jahr mit sehr viel Stress begonnen hat - genau so wie das Alte auch geendet hat - blicke ich doch sehr zuversichtlich in die kommenden Monate. Und auch wenn der letzte Post so wenig Aufrufe wie schon lange keiner mehr hatte, ist er euch scheinbar doch nahe gegangen und dem ein oder anderen hab ich wohl aus der Seele gesprochen, wie man so schön sagt. ;)

Ich hab mich über jedes Kommentar und die vielen Rückmeldungen sehr gefreut und wolle euch mal wieder sagen, wie sehr es mich freut, dass ihr da seid :) fühlt euch gedrückt :D


Bring dir Freude nach Hause.
Was gibt es Schöneres als einen bunten Strauß mit Blumen der einem schon am Morgen beim Betreten der Küche ein Lächeln ins Gesicht zaubert? In der trüben, düsteren, dunklen und kühlen Jahreszeit wohl nicht viel. Ich kann euch also nur den guten Rat geben - holt euch frische Blumen ins Haus.




Schreiben macht glücklich.
"sich was von der Seele reden" -  den Begriff kennen wir doch alle. Ich denke mit Schreiben funktioniert das bestimmt genau so. Darum hab ich mich auch dieses Mal wieder sehr gefreut, als es bei Frau Hölle wieder hieß - ran an die Stifte!
Auch wenn ich von meinen Mädls letztens schief angeschaut wurde als ich ihnen sagte dass ich "lettere". Der Begriff war ihnen unbekannt - nun ja, jetzt haben sie wieder was dazu gelernt ;D




Auf Instagram könnt ihr die ganze Challenge verfolgen und auch die Bilder der vielen anderen unglaublich talentierten Letterer begutachten. Hier kommt ihr direkt zum Hashtag der Aktion. Versucht es doch auch mal - macht echt Spaß :)

Bis dahin - machts gut und habts fein.

:* Martina


verlinkt bei Holunderblütchen

22.01.17

#leben

Es gibt Zeiten, Momente und Situationen in denen werden Dinge von dir verlangt, die du nicht leisten kannst, willst oder dir nicht zutraust. 
Es gibt Zeiten, Momente und Situationen in denen du nicht über den Tellerrand hinausblicken kannst, willst oder es dir nicht zutraust. 
Es gibt Zeiten, Momente und Situationen in denen du dich selbst nicht wieder erkennst - du erstaunt, verwundert oder verärgert über dich bist.
Und dann gibt es Zeiten, Momente und Situationen da fühlst du dich als könntest du die ganze Welt verändern, Bäume ausreißen und alles schaffen. Der Tatendrang überkommt dich und alles scheint möglich zu sein. 
Und dann kommt ein Tiefschlag, der dich an allem was du bisher geschafft hast zweifeln lässt. Und genau dann gibt es Menschen, die dir die Hand reichen, dir aufhelfen und mit anpacken. Und genau diese Menschen sind es, warum du alles schaffen kannst, du über den Tellerrand hinausblicken und voller Freude, Motivation und Zuversicht Neues schaffen kannst. Denn auch wenn die Uhr, die Kraft und der Wille nicht immer mit dir sind - wichtig ist nur, dass man das für sich Richtige tut und nicht, was die Gesellschaft von einem verlangt.












Zu wissen, was das Richtige für dich ist, ist nicht immer einfach. Falsch!!!!.... Wissen tust du es ganz genau, nur aussprechen, umsetzten und wahrhaben traust du es dir oftmals nicht. Aber was hindert dich daran, das zu tun worauf du Lust hast und was du für Richtig empfindest? Der Druck, die Erwartung, die Voraussetzung, die "das-gehört-sich-aber-nicht"-Ermahnung? Vielleicht stehst du dir auch einfach viel zu oft selbst im Weg und hinderst dich selbst am Glücklich sein. 
Du willst eine Auszeit? - nimm sie dir! 
Du fühlst dich nicht wohl? - unternimm was! 
So kann es nicht weiter gehen? - ändere es! 
Du verstehst die Welt nicht mehr? - musst du nicht, du musst nur dich selbst verstehen!
Nicht die Anderen können dich ändern - nur du selbst kannst es! Und das ist auch gut so. 

Viel zu oft stehe ich mir selbst im Weg. Mache mir Momente kaputt bevor sie überhaupt begonnen haben. Mache mich selber klein , obwohl ich es nicht bin. (körperlich mit 183cm schon mal sicher nicht ;) ) Denke über Dinge nach, über die ich mir gar keinen Kopf machen muss. Will über Sachen bestimmen die mich gar nichts angehen - anstatt sie einfach auf mich zukommen zu lassen. Mache mir Druck und setzte mir schier unerreichbare Ziele, weil ich denke man erwartet es von mir. Hindere mich mit meinem Perfektionismus immer wieder am Glücklich sein. 
Es ist Zeit daran etwas zu ändern. 

Denn genau das ist es... das #LEBEN
unerwartet, uneinsichtig, unplanbar, unlenkbar, unbestimmbar,
UNBESCHREIBLICH LEBENSWERT.

eure, Martina :*

Ps.: dieser doch sehr persönliche Blogpost liegt mir schon sehr lange auf dem Herzen. Damit will ich euch auch ein Stückchen näher bringen, warum ich mir eine kleine Blog-Auszeit gegönnt habe und ich auch weiterhin versuchen werde mehr das zu tun was mich Glücklich macht - denn auf das vergesse ich meist. Und das Wichtigste aber - ich muss lernen meinen Perfektionismus zu kontrollieren bevor er mich zu kontrollieren beginnt. Dazu gehört es auch Prioritäten zu setzen und Nein sagen zu können - das muss ich erst noch lernen. ;)

23.12.16

Wichtelpost zur Wichtelpost

Wichtelpost ist mir eindeutig die liebste Post. Nicht solche wie der Strafzettel, der heute auch ins Haus geflattert ist :( Und deshalb gibt es heute auch einen Wichtelpost zu meiner Wichtelpost. Klingt etwas verwirrend ;)


Die Wichtelpost, welche wir Bärbels (siehe hier) uns dieses Jahr untereinander schicken, kam von der lieben Marita, die übrigens unglaublich gut nähen kann. Drum hab ich mich schon auf was selbst genähtes gefreut als ich den Absender auf dem Paket gelesen hab. :) Und wie ich es mir schon gedacht habe, jippiiii , wurde ich von ihr mit wunderschönen selbst genähten und bestickten Dingen beschenkt.





Liebe Marita, vielen lieben Dank für die mit so viel liebe zum Detail gestalteten Sachen. Ich freue mich riesig drüber und die Dinge werden in Ehren gehalten. Sie sind ja fast zu schade zum Verwenden :)

Bei unserem Adventkalender werden die Türchen auch immer weniger - so hat auch das Festbier, welches ich für meinen Schatz hineingepackt habe, seinen Weg ins Glas gefunden und wurde mit Genuss getrunken. Die Falsche ist viel zu hübsch meinte er und hat sie mal eben so zum Dekoobjekt umfunktioniert ;) schick, oder was meint ihr? 




Morgen öffnen wir das letzte Türchen im Kalender und warten gespannt aufs Christkind. Ich freu mich auf ein paar gemütliche Stunden mit den liebsten Menschen um mich herum und genau das Selbe wünsche ich euch auch. Dass ihr die Feiertage genießen könnt und ihr eine schöne, besinnliche Zeit mit vielen bezaubernden Momenten habt. 

Lasst es euch gut gehen - ihr habt es euch verdient.

<3 Martina

05.12.16

Hallo ich bin Bärbel & ein DIY Mandala-Kissen

Hallo ihr Lieben,
schön, dass ihr wieder mit dabei seid. Nach der unglaublich tollen Christmas-Home-Tour ist der Advent nun endgültig hier angekommen. Ich bin ganz geflasht wie gut die Tour bei euch angekommen ist und es freut mich wirklich sehr, dass euch die Kekse so gut geschmeckt haben. :) 
ein riesen DANKESCHÖN an euch alle :* fühlt euch gedrückt :)


Leider sind schon alles Plätzchen weg, ich hätte auch sonst noch welche angeboten, ihr könnt euch aber trotzdem gerne setzen und den Tee schlürfen. Denn heute bin ich mal nicht als Martina von Letundlini, sondern als Bärbel unterwegs, oder besser gesagt als eine der Bärbels. Ihr dürft mich natürlich trotzdem noch Martina nennen, es sei denn ihr könnt euch meinen Namen nicht merken, so wie es Birgit bei Christiane gegangen ist. ;) Und wenn dann alle Mädls auf einem Haufen sind kommt so was wie "Die Bärbels" raus. 

Wie alles begann, was bisher geschah und was ich für das Adventskalendertürchen Nr. 5 gezaubert habe seht ihr heute auf Bärbel bloggt


Habt eine tolle Woche, machts euch fein und genießt die Adventszeit. :)

:* Martina