27.03.19

Münchner Stoff-Frühling 2o19 Teil I



Was war das für ein ereignisreicher Tag?!
 
An Tagen, wie dieser einer war, schlägt mein Textilherz auf jeden Fall wieder um einige Takte höher und schneller.
 
Letzten Freitag hatte ich endlich wieder mal die Gelegenheit den Münchner Stoff-Frühling zu besuchen. Ein unfassbar tolles Event, an dem man viele Ideen sammeln, tolle Menschen kennen lernen und die neuesten Trends der Einrichtungsbranche entdecken konnte.
 
Schon während meiner Lehrzeit in einem Raumausstattungsbetrieb hat sie die Liebe zu Textilien und Farben herauskristallisiert. Eine Welt in der es nicht um Perfektionismus, sondern  um Lebendigkeit und Lebensfreude geht. Eine Welt in der alles erlaubt, jede Kombination einzigartig ist und kein Wunsch nach Farbe, Muster, Struktur oder Oberfläche unterfüllt bleibt. Keine Art der Raumgestaltung macht so viel Spaß, und Freude wie die mit Farben, Stoffen und Mustern. So wie jeder Mensch einzigartig ist, so sind es auch seine Raumsituation und Bedürfnisse.
 
Um jetzt auch euer Textilherz höher schlagen zu lassen, erzähle ich euch mal, was die neuen Trends in der Stoffwelt sind. Da weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. Ganz klar steht aber fest - es wird wieder fröhlicher. Nicht nur bunt, knallig und farbenfroh ist wieder voll in Mode, sondern auch florale und tropische Muster sind weiter auf dem Vormarsch. Egal ob auf dem Stoff, Teppich oder der Tapete. Denn auch die Wandgestaltung, die noch bei manchen tief im Hinterkopf stark verpönt ist, gewinnt wieder an Beachtung.
 



 
FARBEN
 
Das Thema Farbgestaltung steht beim Einrichten, Renovieren und Verändern von Räumlichkeiten an zweit wichtigster Stelle. Ganz oben steht die Planung - die ist das A und O. Ohne einer perfekten Planung braucht man sich auch noch keine Gedanken über die Farbgestaltung und Materialauswahl zu machen. Steht aber das Planungskonzept, kann es an die Gestaltung gehen.
 
Von den unendlich vielen verschiedenen Stilen mal abgesehen, ist beim Thema Einrichten erlaubt was gefällt. Zumindest in einem gewissen Ausmaß ;) Ich übernehme keine Haftung :D:D
 
Ganz wichtig - bleibt eurem Stil treu und wählt Töne mit denen Ihr euch identifizieren könnt. Die eigenen vier Wände sind nicht nur euer Zuhause, sondern spiegeln auch euer Inneres wieder. Und selbst hinter einem noch so grauen Mäuschen oder ultra cleanem Zahlenmensch verbirgt sich der Wunsch nach Farbe, wenn auch nur nach einem Greige ;D
 
Wichtig bei der Farbauswahl ist, dass man sich für einen Hauptton oder Farbfamilie entscheidet - sie ist die Königin und steht im Mittelpunkt. Dann kommen erst die anderen Farben - ihre Prinzessinnen - dazu. Sie geben dem Ganzen das gewisse Etwas, runden es ab, aber halten sich im Hintergrund. Immerhin würde eine Prinzessin der Königin niemals die Show stehlen. ;D
 
Sehr stark vertreten ist dieses Jahr natürlich auch die Pantone Trendfarbe des Jahres  2019 "Living coral". Immer wieder entdeckt man Akzente und Kombinationen mit Koralle. Ein wunderschöner, frühlingshafter Ton mit einem Hauch Leichtigkeit und Frische. 
 
 


 
MUSTER
 
Hat man sich für eine Farbfamilie entschieden geht's an die Muster. Hier ist dieses Jahr ganz klar der Fokus auf das Thema "Floral" gesetzt. Egal ob gedruckt, gestickt, gewebt, gemalt,... die Flower-Power ist zurück. Zumindest in einem sehr eleganten und zeitlosen Ausmaß.
Auf dem Sofa, ein Stoff mit grafisch, gleichmäßig gewebten Blumen, darauf ein Kissen, bedruckt als läge ein riesen Frühlingsbouquet darauf, kombiniert mit Karo, Streif, Mandala und Uni. An den Fenstern eine fließende Gardine, bestickt mit wunderschönen Ranken, an der zauberhafte Blüten nach oben wachsen die mit der Sonne um die Wette strahlen.
Ich denke es kann sich jetzt jeder vorstellen, oder? ;)
 
Ein weiterer, noch nicht ganz vergessen Trend ist "Urban Jungle". Bereits im letzten Jahr sind Kissen mit Palmblättern, Tapeten mit Farn und Stoffe mit Gräsern bei uns eingezogen. Denn nicht nur mit echten Pflanzen, sondern auch mit genial designten Textilien und Wandgestaltungen bringt man das Urban-Jungle-Feeling in die eigenen vier Wände. Perfekt auch in der Kombination mit grafischen Mustern die das Ganze etwas auflockern.
Ein weiterer Trend, auf den ich aber im Teil II näher eingehen möchte.
 



 
Wenn ich mir die vielen Prospekte und Hefte, die wir mitgenommen haben, so ansehe, merke ich gleich, in Zukunft wird es uns nicht an Inspiration mangeln. Denn egal ob online oder vor Ort, digital oder im Print - hochwertig verarbeitete und designte Materialien lassen unendlich viel Raum für Phantasie. Da kribbelt es einem in den Fingern und man möchte am Liebsten sofort damit anfangen seine Räumlichkeiten umzugestalten. Inspirationen habt ihr jetzt hoffentlich vorerst mal genug ;)
 

 
Für alle, denen dieser Teil zu bunt und verspielt war, der findet sich wahrscheinlich in Teil II eher wieder. Da wird es wesentlich ruhiger aber nicht weniger spannend und abwechslungsreich.
 
<3 Martina


Kommentare:

  1. Oh ja solche Messen können eine tolle Inspirationsquelle sein.
    Ich finde ja die floralen großen Muster auch schön, allerdings wohnen möchte ich nicht mit so bunten Farben.
    Bin schon gespannt auf deinen nächsten Beitrag.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tolle am Stoff-Frühling ist ja, dass man nicht einfach nur in einer Halle von Stand zu Stand geht, sondern dass die Firmen dort ihre eigenen Showrooms haben. Ein ganz besonderes Feeling :)
      Die Muster und Farben sind der Hammer - ich weiß jedoch auch nicht, ob ich sie tatsächlich jeden Tag sehen kann ;)
      Hab ein schönes Wochenende. <3 Martina

      Löschen