14.11.14

was macht man aus 8 Eiklar?

Diese Frage habe ich der megaschlauen Suchmaschine im www gestellt. Und wie wir sie kennen, ist auf sie einfach Verlass. Auf einer Koch- und Backseite wurde ich dann fündig. Aber erst mal von Anfang an. Wovon kommen überhaupt 8 Eiweiß. Von 8 Eiern, okay das versteh ich. Denn als ich Blätterteigtaschen gemacht habe, wollte ich nicht das ganze Ei reingeben, also blieb halt die Hälfte übrig. Weil ich aber immer versuche, Lebensmittel nicht zu verschwenden und ich es nicht übers Herz gebracht hätte, sie wegzuschmeißen, hab ich nach einer Lösung gesucht. 


Weil mir Macarons zu kompliziert waren (es war schon fast 22.00 Uhr, als ich entschloss noch kurz was leckeres daraus zu machen), habe ich mich für etwas einfacheres entschieden.


Wie man es genau nennt, weiß ich nicht. Es ist eine Mischung aus Eiweiß, geriebenen Walnüssen und Zucker. Eine wirklich klebrige Angelegenheit. Von allem gleich viel, schön durchrühen und auf einem Blech verteilen. Bei 180°C ca. 20 Minuten in den Ofen schieben. Wenn das ganze abgekühlt ist, kann man nach Belieben von Schoki oder ähnliches darüber träufeln. Dann in praktische kleine Stückchen schneiden und genießen.


Schmeckt superlecker zum Kaffee oder Tee. Aber auch zu einem Gläschen Wein passen die Stückchen herrlich. Als ich am Lappi saß und ein paar Rezepte für den ersten Punsch rausgesucht habe, landeten schon ein paar in meinen Bäuchen ;D


Was sagt ihr zu meinen neuen Windlichtgläsern? Anfang der Woche, durfte ich sie im letundlini-Häuschen einziehen. Bestellt habe ich sie bei einer Kerzenparty. hhhääää?!-Kerzenparty, was soll das denn bitte sein?! Kerzenparty ist eine nette Runde, in der (hauptsächlich) Mädls beisammen sitzen, lecker Wein trinken, Häppchen und Kuchen naschen und währenddessen wird die neueste Kollektion vorgestellt. In diesem Fall war es Partylite. Hier könnt ihr gerne mal auf der Seite durchschnuppern. Kaufen kann man leider nur über eine Beraterin, aber vielleicht habt ihr ja schon eine, oder wart selbst auch schon mal auf so einer Party.


Natürlich habe ich noch mehr Neues in der Wohnung rumstehen. Dazu aber ein anderes Mal mehr. Nächste Woche habe ich auch so eine Party (für die ich schon fleißig verschiedene Punschrezepte raussuche). Dann werden wohl noch mehr toll duftende Kerzen bei uns einziehen. In der kalten Jahreszeit kann man gar nicht genug Lichter in der Wohnung verteilt haben. Ich liebe den Duft von hochwertigen Kerzen, wenn er die Räume erfüllt und alles schön behaglich und gemütlich macht.

Dieses Wochenende werde ich aber nicht den Herbstgold-Duft der Kerzen in der Nase haben, sondern wieder mal etwas Großstadtluft schnuppern. Denn noch heute fahre ich nach Wien um mich mit den Mädls zu treffen. Ich habe euch ja bereits hier schon mal von ihnen erzählt. Und dieses Wochenende ist es endlich wieder so weit und ich kann mal wieder mit ihnen um die Häuser ziehen. 

Deshalb bin ich jetzt auch schon wieder weg und wünsche euch allen ein ganz wunderbares Wochenende. Die Kamera habe ich natürlich schon eingepackt, ich will euch ja die tollen Momente nicht vorenthalten.

eure, schon sehr aufgeregte und sich riesig freuende,
Martina


Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    danke für das Rezept...das werde ich ausprobieren, viel zu oft habe ich Eiklar weggeworfen, weil ich dafür keine Verwendung hatte. Jetzt hast du mir die Lösung geboten, danke. Klar, hätte ja auch mal googlen können ;-) Das Einfache liegt manchmal so nah und man greift nicht danach. Die Windlichter mag ich sehr und meine Beraterin ist immer greifbar...habe erst jetzt wieder Nachschub an duftenden Teelichter geordert. Sei lieb gegrüßt von Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi, ja dank google liegt das Einfache wirklich oft ganz nah. Ich bin auch schon mit gut duftenden Teelichtern ausgestattet um die kalte Jahreszeit zu überstehen. ;)

      Löschen
  2. Hallo liebe Martina,

    ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie von Eiklar gehört habe. Sehr peinlich, ich weiß.
    Aber dank Dir habe ich die Info nun :)
    Sieht super lecker aus! Ich kriege abends ja immer nen riesen Lust auf solche Köstlichkeiten, sobald ich durch diverese Blogs stöbere ;)
    Liebste Grüße, Olga.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kennst es vielleicht unter Eiweiß. Das Durchsichtige vom rohen Ei ;)

      Löschen
  3. Liebe Martina,
    deine neuen Kerzenlichter eignen sich ja super schön zum Dekorieren in allen Jahreszeiten. Sehr schön!
    Liebe Grüße, Rahel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja die neuen Gläser sind tolle. Sie sind schon wieder in einem neuem Outfit gekleidet ;)

      Löschen
  4. Hallo Martina,
    Dein Eiweiß-Rezept klingt gut und die Windlichter sehen sehr hübsch aus.
    Es ist fein, wenn man sie immer wieder neu dekorieren kann.
    Viel Spaß in Wien mit Deinen Mädels.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Wochenende war toll. dankeschön :)
      und die Gläser sind wirklich sooo praktisch ;)

      Löschen
  5. des find i ah super IDEE.. i hob ah oft ah EI über,,,
    aber i woas jetzt einfach GOOOOOGELN,,,gggggg
    hob no an gaaaanz feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE vom letzten mol
    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  6. Klingt lecker und das zu Kerzenschein... Schön

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. diese Leckereien sind aber auch echt toll zu genießen, während der Raum in stimmungsvolles Licht taucht. ;)

      Löschen
  7. Schöne Windlichtgläser hast du dir gekauft.
    Viel Spaß in Wien!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina,
    ich versuche auch immer keine Lebensmittel zu verschwenden. Deine Schnitten sehen sehr lecker aus, aber ob ich abends um zehn noch die Energie dazu gehabt hätte... :-)
    Ich wünsche dir viel Spaß in Wien,
    Kerstin M.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja das war wohl auch eine Ausnahme, im Normalfall habe ich es mir um diese Zeit schon auf der Couch gemütlich gemacht ;)

      Löschen
  9. Das sieht mächtig lecker aus und hört sich simpel an, fein!

    Lieben Dank für deinen Besuch bei, ich belib' auch gleich mal hier (hach, ein Reim ;-) ...)

    Liebe Grüße ... Frauke

    P. S.: Die Blümchen wraen Sterndolden und das nicht vorhandene Licht macht mich noch wahnsinnig!

    AntwortenLöschen
  10. Na Ich hoffe du hattest ein schönes Wochenende in Wien. Ich war leider noch nie dort - und würde der Stadt zu gerne mal einen Besuch abstatten.

    Deine Gebäck-Idee finde ich klasse, werde ich mir merken. Irgendwann bin ich bestimmt auch mal wieder in der Situation nicht zu wissen, wohin mit dem Eiweiß.

    Mit lieben Grüßen und lass' es dir gut gehen,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wien ist immer wieder eine Reise wert und da es unsere Bundeshauptstadt ist komme ich im Normalfall mindestens ein mal im Jahr hin ;)
      Das Eiweißproblem hatte ich schon oft, und jetzt hatte ich zum Glück eine Lösung ;)

      Löschen
  11. Hallo Martina,
    ich hoffe, Du hattest ein tolles Wochenende mit Deinen Mädels.
    Hast Du Bilder gemacht?
    Diese Kerzenparty kenne ich auch. Ist aber schon einige Jahre her. Seitdem habe ich nichts mehr davon gehört.
    Deine Windlichter sind jedenfalls klasse.
    Dir einen kuscheligen Abend, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war ein wirklich tolles Wochenende und natürlich war die Kamera mit dabei. Die Bilder warten noch darauf bearbeitet zu werden und dann kann ich sie euch endlich zeigen. ;)

      Löschen
  12. huhu liebe martina,
    so ein eiweiß-problem hatten wir auch mal! wir haben letztes jahr zu weihnachten eierlikör für alle gemacht und hatten so viel eiweiß, dass wir beinahe drin untergegangen wären. also haben wir lauter makronen gebacken! das war auch ne arbeit...mach ich nie wieder. :-D
    ich hoffe, du hattest ein schönes wochenende in wien! die stadt muss toll sein, ich will unbedingt mal hin.
    hab übrigens gesehen, dass du jetzt auch bloglovin hast. ich folge dir sofort mal, dann vergesse ich auch nicht, bei dir vorbeizuschauen.
    liebe grüße, kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erst habe ich auch überlegt Makronen zu machen, den Gedanken habe ich so spät Abends aber schnell wieder verworfen.
      Wien ist wirklich toll und immer wieder eine Reise wert. ;)

      Löschen
  13. Liebe Martina,
    ja beim Plätzchenbacken oder Blätterteig bestreichen habe ich auch hin und wieder Eiklar übrig. Eine gute Verwendung hast du da gefunden.
    Danke für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ich finde auch. Im Internet findet man aber noch sooo viel mehr Infos, wie man es am Besten verarbeiten kann.

      Löschen
  14. Hallo Martina,
    Ganz neu bin ich hier, habe gerade Dein Blog entdeckt und schon treffe ich auf eine ganz tolle Information, nämlich was man mit übriggebliebenem Eiklar anfangen kann. Super, denn dieses Problem habe ich auch öfters und Deine Knusperkekse sehen sehr appetitlich aus. Und überhaupt, Dein Blog hat so etwas "gemütliches", gefällt mir sehr gut.
    Ganz liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es freut mich sehr, dich willkommen heißen zu dürfen. Schön, dass du meinen Blog gefunden hast. Es würde mich sehr freuen, noch öfters von dir zu lesen. :)

      Löschen