12.09.14

Blick ins Schlafzimmer

Da bin ich schon wieder ;)
Wie war eure Woche? Habt ihr die tollen Tage noch genossen?

Ich muss ja sagen, dass ich diese wenigen sonnigen und warmen Stunden extrem genieße. Wenn die warmen Sonnenstrahlen auf die Nase scheinen, fühlt man sich doch gleich viel wohler. Deshalb liebe ich auch das Fenster direkt an meinem Schreibtisch im Büro so sehr. Das Erste, was ich morgens mache, wenn ich in Büro komme: rauf mit dem Rollo ;) Im laufe des Vormittages wandert dann die Sonne am Haus entlang immer näher zu meinem Fenster. Wie ein kleines Kinde freue ich mich wenn ich aus dem Fenster sehe und die gelbe Riesenkugel fröhlich grinsend davor am Himmel steht und reinblickt. Aber auch dem Regen sehe ich gerne zu. Am meisten mag ich den Klang, wenn er die Fensterscheibe streift und am Boden aufkommt. Wenn ich selber im warmen vorm Computer sitze, in die Tasten haue und eine Tasse Tee schlürfe, genieße ich diesen Moment noch gleich viel mehr.




Jetzt hab ich euch schon wieder total vollgequatscht und derweil hab ich noch nicht mal mit dem eigentlichen Thema des heutigen Posts angefangen. Zum Glück gibt es da auch nicht wirklich viel zu sagen- ihr bleibt also verschont ;)





Lange schon wollte ich euch unser Schlafzimmer zeigen. In der ganzen Wohnung ist es mein liebstes Zimmer. Es ist nicht besonders groß, grade so, dass das Bett mit den Nachtkästchen drinnen Platz hat. Aber was braucht man auch mehr?! Da kann ich gut auf ein bisschen Platz verzichten, wenn ich dafür einen super-praktischen begehbaren Schrank habe- den ich euch ja hier schon mal gezeigt habe. Wenig Platz heißt ja auch, dass nicht viel Fläche zum dekorieren ist. Komischerweise stört mich das aber im Schlafzimmer überhaupt nicht. Ganz im Gegenteil- ich finde es sogar ganz toll, dass es so einfach und schlicht ist. Der perfekte Ort zum entspannen. Denn gerade hier sollte man doch zur Ruhe kommen und den Alltag hinter sich lassen können. Wenn dann alles mögliche rumsteht lenkt das einen nur ab. Jetzt fragen sich bestimmt viele von euch: Warum hat sie dann einen Fernseher im Schlafzimmer- das passt ja jetzt mal gar nicht zusammen. 

Ihr habt natürlich recht mit eurem Gedanken. Früher war ich immer total gegen einen Fernseher im Schlafzimmer. Braucht man doch nicht- hat man ja sowieso einen im Wohnzimmer stehen. Als wir aber die ersten Monate zusammen in Schatzis alter Wohnung lebten, merkte ich wie oft Diskussionen aufkamen, über das abendliche Programm. Grundsätzlich bin ich nicht so der Fernsehfreak- ein paar Serien gibt es dann aber doch, die ich unbedingt sehen will. Beim Schatz ist das auch so, nur dass es bei ihm meist Fußballspiele sind ;) Also haben wir meine Flachbildröhre ins Schlafzimmer gehängt, fürs Wohnzimmer wär er anscheinend zu klein gewesen. Tztzt..-Männer. :P





Wie ihr bestimmt schon gesehen habt- die schwarze Vase mit dem weißen Muster auf der Fensterbank habe ich selbst bemalt. Ich hab sie in den Tiefen des Dachbodens bei meinen Eltern zu Hause gefunden und dachte mir: ohh, diesem hässlichen, bunten Teil mit möchte-gern-chinesischem Muster, muss man einfach helfen. Die Form an sich hat mir von Anfang an gefallen. Mit dem neuen Muster liebe ich sie noch viel mehr. Okay- sie ist vielleicht nicht perfekt- aber sie wurde mit ganz viel Liebe verschönert ;)




Da wär dann auch noch der Lampenschirm. Den hab ich auch selbst ein bisschen aufgehübscht. In jedem Möbelhaus und Onlineshop findet man diese extrem preisgünstigen Papierbälle. Ein Lichtchen rein, ein bisschen Spitze, Borte und Rüschen rumkleben und fertig ist der Märchenschirm. Schatz findet ihn ja etwas zu kitschig. Der Grund dafür ist warscheinlich, dass wir die ersten Monate in der neuen Wohnung nur eine Glühbirne an der Decke hängen hatten. Da ist der Unterschied natürlich gewaltig. Da wird er sich bestimmt auch noch dran gewöhnen. (und falls nicht- hat a Pech gehabt! ;D)



Jetzt hüpfe ich ins Bettchen, morgen Früh ruft die Arbeit wieder. Also machts gut ihr Lieben. Habt ein wunderschönes Wochenende und genehmigt euch mal eine Auszeit.

Martina

Kommentare:

  1. Euer Schlafzimmer ist sehr gemütlich, Martina!
    Und die Kissen sind ja sehr schön, sie sind mir sofort ins Auge gekommen!

    Viele liebe Grüße

    Dagi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagi! Dankeschön, die hab ich schon ein paar Jährchen. Hab sie damals beim Schweden gekauft ;)
      LG, Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    jetzt starte ich mal einen Gegenbesuch:-)
    Euer Schlafzimmer sieht so gemütlich aus.
    Deine selbst gemachte Vase ist klasse, ich
    liebe es ja auch aus alten Dingen etwas neues
    zu zaubern und mich daran zu erfreuen.
    Ganz liebe Grüße
    Sylke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sylke :) das freut mich aber :D
      Dankeschön, ich finde sie auch klasse. sie passt fast überall dazu, drum wandert sie auch in der ganzen Wohnung von einem Fleck zum nächsten ;)
      Liebe Grüße, Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina,

    ein tolles Schlafzimmer! Ich muss bei den Hagebutten noch für Nachschub sorgen, weil sie so schön sind!

    Liebe Grüße aus dem 7ten Stock, deine Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      ich werde mich dieses Wochenende auch auf die Suche begeben. Diesen Herbst muss ich einfach welche haben. Außerdem sehen sie bei dir sooo schön aus- zum neidisch werden ;)
      Liebe Grüße, Martina

      Löschen
  4. Sieht sehr edel und einladend aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schön, dass es dir gefällt. Ich mag es auch sehr. Es ist so rein und klar aber trotzdem gemütlich.
      LG, Martina

      Löschen